Schließen
Kontakt

Unsere Mitarbeiterinnen & Mitarbeiter stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Telefonische Beratung Telefonische Beratung

Rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.


0800 55 48 64 05 54 24 Stunden/7 Tage

Kontaktformular Kontaktformular

Schreiben Sie uns komfortabel über unser Online-Formular.

Zum Kontaktformular
Servicestellen-Suche Servicestellen-Finder

Finden Sie schnell und einfach Ihre KKH Servicestelle.

Servicestelle finden
Zentrales Postfach Zentrales Postfach

KKH Kaufmännische Krankenkasse
30125 Hannover

Meine KKH E-Postbrief verschicken

Nutzen Sie die Online-Services in Ihrem persönlichen Bereich.

Anmelden
  • Vertragsabsichten der KKH

    Bekanntmachung vom 08.04.2019

    Die KKH ist eine der größten bundesweit tätigen gesetzlichen Krankenkassen und betreut ca. 1,7 Mio. Versicherte. Damit zählt die KKH zu den leistungsstarken Trägerinnen der gesetzlichen Krankenversicherung in der Bundesrepublik.

    Versicherte der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) haben gemäß § 33 Sozialgesetzbuch V (SGB V) Anspruch auf Versorgung mit Hilfsmitteln. Hilfsmittel dürfen an Versicherte nur auf der Grundlage von Verträgen nach § 127 SGB V abgegeben werden. Die KKH beabsichtigt, in den folgenden Produktgruppen (PG) die Hilfsmittelversorgungen vertraglich neu zu regeln:

    Rehatechnik

    • Versorgung mit Kranken-/Behindertenfahrzeugen (PG 18)
    • Versorgung mit fahrbaren Liftern (PG 22)
    • Versorgung mit Hilfsmitteln gegen Dekubitus (Auflagen, Matratzen und Systeme der PG 11)
    • Versorgung mit behindertengerechten Betten/Pflegebetten (PG 19/50) und Einlegerahmen (PG 19/50) für den häuslichen Bereich
    • Versorgung mit Antidekubitussitzkissen (PG 11)
    • Versorgung mit Badewannenliftern (PG 04)
    • Versorgung mit Rollatoren und Gehwagen (PG 10)
    • Versorgung mit milbendichten Matratzenbezügen (Encasings)
       

    Medizintechnik / Homecare

    • Versorgung mit Hilfsmitteln zur Sauerstofftherapie (PG 14)
    • Versorgung mit Beatmungsgeräten zur häuslichen Beatmung (PG 14)
    • Versorgung mit TENS- und EMS-Geräten (PG 09)
    • Versorgung mit rtCGM-Geräten (PG 21)
    • Versorgung mit aufsaugenden Inkontinenzhilfen (PG 15)
    • Versorgung mit ableitenden Inkontinenzhilfen (PG 15)
    • Versorgung von Stomaanlagen mit Hilfsmitteln (PG 29 und PG 15)
       

    Die Absicht zum Abschluss entsprechender Verträge wird hiermit nach § 127 Absatz 2 Satz 3 öffentlich bekannt gegeben.

Feedback
Zurück nach Oben
Schließen

Bitte beachten Sie, dass es sich um ein anonymes Feedback handelt. Möchten Sie mit uns in Kontakt treten, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.

Dieses Feld muss ausgefüllt sein. (< 1500 Zeichen)