Schließen
Kontakt

Unsere Mitarbeiterinnen & Mitarbeiter stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Telefonische Beratung Telefonische Beratung

Rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.


0800 55 48 64 05 54 24 Stunden/7 Tage

E-Mail E-Mail

Schreiben Sie uns komfortabel über unser Online-Formular.

Zum Kontaktformular
Servicestellen-Suche Servicestellen-Finder

Finden Sie schnell und einfach Ihre KKH Servicestelle.

Servicestelle finden
Zentrales Postfach Zentrales Postfach

KKH Kaufmännische Krankenkasse
30125 Hannover

Meine KKH Login Meine KKH

Nutzen Sie die Online-Services in Ihrem persönlichen Bereich.

Anmelden
  • Wann habe ich Anspruch auf Krankengeld bei Spende?

    Anspruch auf Krankengeld haben Sie, wenn Sie wegen der Spende von Organen, Geweben oder Blut zur Separation von Blutstammzellen oder anderen Blutbestandteilen arbeitsunfähig sind. Das Krankengeld wird Ihnen von der Krankenkasse des Empfängers der Spende gezahlt, unabhängig davon, ob und wo Sie selbst versichert sind.

    Voraussetzung ist lediglich, dass Ihnen aufgrund der Arbeitsunfähigkeit ein Entgelt- oder Einkommensausfall entsteht.

  • Wie teile ich der KKH meine Arbeitsunfähigkeit mit bzw. wie beantrage ich mein Krankengeld?

    Haben Sie für einen Versicherten der KKH gespendet, genügt es,  wenn Sie uns einen formlosen Antrag zusammen mit Ihren Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen im Original vorlegen. Mit dem Antrag teilen Sie uns bitte Ihren Namen und Ihre Anschrift, Ihre Krankenversicherung, den Namen und die Anschrift des Spendenempfängers sowie die Bankverbindung, auf die Sie Ihr Krankengeld überwiesen haben möchten, mit.

    Vergessen Sie bitte nicht, auch eine Telefonnummer anzugeben, unter der Sie für Rückfragen zu erreichen sind.

  • Wie hoch ist das Krankengeld?

    Das Krankengeld wird Ihnen in Höhe des vor Beginn der Arbeitsunfähigkeit regelmäßig erzielten Nettoarbeitsentgelts oder Arbeitseinkommens bis zur Höhe des Betrages der kalendertäglichen Beitragsbemessungsgrenze gezahlt.

  • Ab wann und wie lange bekomme ich Krankengeld?

    Das Krankengeld wird Ihnen nach Ablauf der Entgeltfortzahlung Ihres Arbeitgebers, also nach sechs Wochen, ausgezahlt. Spender, die keinen Anspruch auf Entgeltfortzahlung haben, können mit Beginn der Arbeitsunfähigkeit Krankengeld erhalten. Der Krankengeldanspruch besteht, solange die Arbeitsunfähigkeit allein durch die Spende verursacht wird.

    Verlängern andere Krankheiten oder Komplikationen Ihre Arbeitsunfähigkeit, können Sie Krankengeld von Ihrer Krankenkasse oder Verletztengeld von der gesetzlichen Unfallversicherung erhalten.

Feedback
Zurück nach Oben
Schließen
Dieses Feld muss ausgefüllt sein. (< 1500 Zeichen)
Bitte beachten Sie, dass es sich um ein anonymes Feedback handelt. Möchten Sie mit uns in Kontakt treten, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.