Schließen
Kontakt

Unsere Mitarbeiterinnen & Mitarbeiter stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Telefonische Beratung Telefonische Beratung

Rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.


0800 55 48 64 05 54 24 Stunden/7 Tage

Kontaktformular Kontaktformular

Schreiben Sie uns komfortabel über unser Online-Formular.

Zum Kontaktformular
Servicestellen-Suche Servicestellen-Finder

Finden Sie schnell und einfach Ihre KKH Servicestelle.

Servicestelle finden
Zentrales Postfach Zentrales Postfach

KKH Kaufmännische Krankenkasse
30125 Hannover

Meine KKH Login Meine KKH

Nutzen Sie die Online-Services in Ihrem persönlichen Bereich.

Anmelden
  • Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um Krankengeld Kind zu erhalten?
    • Ihre Versicherung bei der KKH schließt den Krankengeldanspruch ein.
    • Sie sind berufstätig und erhalten kein Arbeitsentgelt in der Zeit, während Sie Ihr Kind pflegen.
    • Ihr erkranktes Kind hat das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet. Für behinderte Kinder, die auf Hilfe angewiesen sind, besteht der Anspruch jedoch auch nach Vollendung des 12. Lebensjahres.
    • Das erkrankte Kind ist selbst oder in der Familienversicherung gesetzlich versichert.
    • Sie haben eine ärztliche Bescheinigung, dass die Beaufsichtigung, Betreuung oder Pflege des Kindes krankheitsbedingt erforderlich ist.
    • Keine andere Person in Ihrem Haushalt kann Ihr erkranktes Kind betreuen oder pflegen.
  • Wie lange bekomme ich Krankengeld Kind?
    • Der Krankengeldanspruch besteht pro Kind und Elternteil für zehn Arbeitstage im Kalenderjahr.
    • Alleinerziehende haben Anspruch auf Krankengeld für 20 Arbeitstage im Kalenderjahr.
    • Bei Familien mit drei und mehr Kindern liegt die Höchstgrenze je Elternteil bei 25 Tagen, bei Alleinerziehenden bei 50 Tagen jährlich.
  • Kann der Anspruch übertragen werden?

    Wenn nur ein Elternteil den Anspruch auf Krankengeld Kind wahrnehmen möchte, kann der andere Elternteil seine Ansprüche von bis zu zehn Arbeitstagen pro Jahr und Kind übertragen. Zu den Einzelheiten beraten wir Sie gern.

  • Wie hoch ist das Krankengeld Kind?

    Das Krankengeld Kind berechnet sich aus dem tatsächlich während der Betreuung Ihres erkrankten Kindes ausgefallenen Arbeitsentgelt. Es entspricht 90 % Ihres entfallenen Nettoarbeitsentgelts bzw. 100 % dessen, wenn Sie in den letzten 12 Monaten Einmalzahlungen (z.B. Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld) erhalten haben. Davon führen wir gleich Ihren Teil der Sozialversicherungsbeiträge ab.

    Sie brauchen sich um nichts kümmern.

  • Wie beantrage ich Krankengeld Kind?

    Der Antrag befindet sich auf der Rückseite des ärztlichen Attestes („Ärztliche Bescheinigung für den Bezug von Krankengeld bei Erkrankung eines Kindes“). Bitte füllen Sie diesen vollständig aus und reichen Sie ihn bei uns ein. Dazu können Sie gerne unseren Dokumenten-Upload nutzen und uns Ihren Antrag einfach online übermitteln. Einfach einloggen und die Unterlagen an die KKH schicken!

  • Wie lange dauert die Bearbeitung?

    Die Ermittlung des während der Betreuung Ihres erkrankten Kindes entfallenen Arbeitsentgelts wird Ihrem Arbeitgeber in der Regel erst mit der Monatsabrechnung möglich sein. Die abschließende Bearbeitung Ihres Krankengeldes bei uns richtet sich also nach dem Abrechnungsmodus Ihres Arbeitgebers, erfolgt unsererseits aber sehr kurzfristig und in aller Regel innerhalb weniger Arbeitstage.

    Erfolgt die Betreuung des erkrankten Kindes über einen Monats- bzw. Abrechnungswechsel, wird Ihnen das Kinderkrankengeld ggf. in mehreren Teilen ausgezahlt, abhängig davon, wann Ihrem Arbeitgeber die Ermittlung des ausgefallenen Arbeitsentgelts möglich ist.

  • An wen kann ich mich bei Fragen wenden?

    Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre KKH Servicestelle.

Feedback
Zurück nach Oben
Schließen

Bitte beachten Sie, dass es sich um ein anonymes Feedback handelt. Möchten Sie mit uns in Kontakt treten, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.

Dieses Feld muss ausgefüllt sein. (< 1500 Zeichen)