Schließen
Kontakt

Unsere Mitarbeiterinnen & Mitarbeiter stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Telefonische Beratung Telefonische Beratung

Rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.


0800 55 48 64 05 54 24 Stunden/7 Tage

E-Mail E-Mail

Schreiben Sie uns komfortabel über unser Online-Formular.

Zum Kontaktformular
Servicestellen-Suche Servicestellen-Finder

Finden Sie schnell und einfach Ihre KKH Servicestelle.

Servicestelle finden
Zentrales Postfach Zentrales Postfach

KKH Kaufmännische Krankenkasse
30125 Hannover

Meine KKH E-Postbrief verschicken

Nutzen Sie die Online-Services in Ihrem persönlichen Bereich.

Anmelden
  • 1. Informationen nach der DSGVO als Download
  • 2. Informationen nach der DSGVO für Dritte

    Von Dritten (z. B. Vertragspartner, Leistungserbringer, Arbeitgeber) bzw. von Personen, die nicht bei der KKH versichert sind, verarbeiten wir jeweils folgende Daten:

    2.1. Bei Interessenten
    • Name, Vorname
    • Anschrift
    • Telefonnummer, E-Mail-Adresse
    2.2. Bei Vertragspartnern, Leistungserbringern
    • Ordnungsmerkmale (wie z. B. Institutionskennzeichen, Arztnummer)
    • Name, Vorname
    • Anschrift
    • Telefonnummer, E-Mail-Adresse
    • Bankverbindung
    • Daten zum Abrechnungsverfahren
    2.3. Bei Schädigern
    • Name, Vorname
    • Anschrift
    • Telefonnummer, E-Mail-Adresse
    2.4. Bei Arbeitgebern, Zahlstellen
    • Ordnungsmerkmale (wie z. B. Betriebs- oder Zahlstellennummer)
    • Firmenbezeichnung
    • Ansprechpartnerdaten (z.B. Geschäftsführer)
    • Postalische Anschriften
    • Telefonnummern, Faxnummern, E-Mail-Adressen, Internetadressen
    • Bankverbindungen
    • Zahlungspflichtige
    • Daten für den Beitragseinzug (z. B. Beitragssoll/-ist)
    • Daten zum Mahnverfahren
    • Daten zur Durchführung des AAG
    • Daten zur Durchführung des Meldeverfahrens (DEÜV)
    • Daten zur Durchführung des maschinellen Zahlstellenmeldeverfahrens (ZSMV)
    • Abrechnungsverfahren der Zahlstelle

    Hinweis für Bewerber: Informationen zu den Daten, die die KKH von Ihnen verarbeitet, finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

  • 3. Online-Services
    3.1. Allgemeines

    Die KKH möchte Sie umfassend und kompetent über Leistungen, Beiträge sowie Gesundheitsthemen informieren. Darüber hinaus wollen wir Ihnen den bestmöglichen Online-Service eines modernen Dienstleistungsunternehmens bieten.

    Für die nur informatorische Nutzung unseres Internetauftrittes ist es grundsätzlich nicht erforderlich, dass Sie personenbezogene Daten angeben. Wenn Sie auf unsere Webseite zugreifen, werden automatisch Informationen allgemeiner Natur erfasst. Diese Informationen (Server-Logfiles) beinhalten etwa die Art des Webbrowsers, das verwendete Betriebssystem, den Domainnamen Ihres Internet-Service-Providers und Ähnliches. Hierbei handelt es sich ausschließlich um Informationen, welche keine Rückschlüsse auf Ihre Person zulassen.

    Diese Informationen sind technisch notwendig, um von Ihnen angeforderte Inhalte von Webseiten korrekt darzustellen, und fallen bei jeglicher Nutzung des Internets zwingend an. Anonyme Informationen dieser Art werden zusätzlich von uns statistisch ausgewertet, um unseren Internetauftritt und die dahinter stehende Technik zu optimieren.

    Zu den Daten, die der Internetbrowser automatisch übermittelt, gehören unter anderem:

    • Datum und Uhrzeit des Abrufes einer unserer Internetseiten
    • IP-Adresse
    • Browsertyp (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer, Google Chrome)
    • Gerätetyp (z. B. Desktop, Smartphone, Tablet)
    • Betriebssystem (z. B. Windows 10, MacOS)
    • Sprache
    • Bildschirmauflösung
    • Farbtiefe
    • übertragene Datenmenge
    • URL der Webseite, über die Sie zu unserer Seite gelangt sind.
    3.2. Personenbezogene Daten

    Personenbezogene Daten wie zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse oder Geburtsdatum werden nur gespeichert, wenn Sie Ihre Daten beispielsweise in ein Kontaktformular oder Anmeldeformular der KKH eingeben. Sie sind notwendig, damit wir Ihnen unsere Online-Serviceangebote zur Verfügung stellen können. Diese Angebote bieten einen zusätzlichen Service, der Ihnen auf freiwilliger Basis zur Verfügung steht. Die Daten werden ausschließlich für die beabsichtigten Zwecke gespeichert und verwendet.

    Zu jedem Service-Angebot der KKH, für das eine Anmeldung notwendig ist, haben Sie grundsätzlich die Möglichkeit, sich jederzeit eigeninitiativ an- und abzumelden. Die entsprechenden Angaben werden nach der Abmeldung automatisch gelöscht. Die gespeicherten Daten werden nur für den angegebenen Zweck genutzt. Der Nutzung für weitere Angebote muss jeweils gesondert zugestimmt werden. Die Einwilligung zur Speicherung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

    Cookies

    Cookies sind kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher des Internetbrowsers (z. B. Firefox, Internet Explorer, Google Chrome) jedes Seitenbesuchers gespeichert werden. Die Cookies ermöglichen die Wiedererkennung des Internetbrowsers. Für die generelle Benutzung unserer Website ist es nicht erforderlich, dass Ihr Browser Cookies zulässt. Unser Informationsangebot steht Ihnen auch ohne Cookies in vollem Umfang zur Verfügung. Sollte Ihr Browser aufgrund Ihrer individuellen Einstellung Cookies zulassen, wird diese Möglichkeit jedoch genutzt, um Sitzungsinformationen zu hinterlegen, die außerhalb unserer Website allerdings keine Bedeutung haben.

    Über den Einsatz von Cookies im Rahmen pseudonymer Reichweitenmessung werden die Nutzer im Rahmen dieser Datenschutzerklärung informiert.

    Falls die Nutzer nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden sie gebeten, die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen.

    3.3. Erhebung und Verarbeitung von Daten

    Die KKH erhebt mithilfe eines technischen Programmes zum sogenannten Webtracking (Webtracking bezeichnet das Sammeln und Auswerten von Daten zum Verhalten von Besuchern auf Websites) anonymisierte Nutzerinformationen auf der Website. Diese Informationen eines Nutzers werden in einem Nutzerprofil zusammengefasst und erhalten ein Pseudonym zugewiesen, damit der Nutzer beim nächsten Besuch der Website pseudonymisiert wiedererkannt werden kann. Die Datenerhebung und -auswertung hilft, bestehende Angebote sinnvoll zu optimieren und neue, interessante Funktionen anbieten zu können. Keinesfalls können diese Informationen mit Ihrer Identität in Verbindung gebracht werden.

    Webtracking mit Google Analytics

    Wir setzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (eines des Interesses an der Analyse, Optimierung und am wirtschaftlichen Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google LLC („Google“), ein. Google verwendet Cookies. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über die Nutzung des Onlineangebotes durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

    Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten.

    Google wird diese Informationen in unserem Auftrag benutzen, um die Nutzung unseres Onlineangebotes durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieses Onlineangebotes zusammenzustellen und um weitere, mit der Nutzung dieses Onlineangebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen uns gegenüber zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden.

    Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, die IP-Adresse der Nutzer wird von Google innerhalb von Mitgliedsstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

    Die von dem Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die Nutzer können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung ihrer Browser-Software verhindern; die Nutzer können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung des Onlineangebotes bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter folgendem Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

    Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten erhalten Sie auf den Webseiten von Google:

    Alternativ zum Browser-Add-on oder innerhalb von Browsern auf mobilen Geräten können Sie die Erfassung durch Google Analytics innerhalb dieser Website zukünftig verhindern (das Opt-out funktioniert nur in diesem Browser und nur für diese Domain). Dabei wird ein Opt-out-Cookie auf Ihrem Gerät abgelegt.

    Die Deaktivierung können Sie unten auf dieser Seite vornehmen.

    3.4. Verschlüsselungsverfahren

    Alle Seiten unter www.kkh.de werden aus Sicherheitsgründen SSL-verschlüsselt. Wenn Sie aufgefordert werden, personenbezogene Daten einzugeben, so erfolgt auch die Datenübertragung unter Verwendung einer gesicherten Verschlüsselung. Wir verwenden dazu das Secure Sockets Layer Protokoll (SSL), welches eine sichere Datenübertragung gewährleistet und verhindert, dass Ihre Daten durch Unbefugte gelesen werden können. Bei E-Mails und Formularen verwendet die KKH das TLS-Verschlüsselungsverfahren.

    3.5. Schriftarten

    Für die Stylesheets der KKH Internetseite und der Apps wird folgende Schriftart von Google Fonts der Firma Google Inc. verwendet:

    Font: Merriweather Sans, Download bei: Google Fontsfavicon, Designer: Sorkin Type, Font Lizenz: SIL OPEN FONT LICENSE Version 1.1

    Die Verwendung erfolgt ohne Authentisierung. Es werden keine Cookies an die Google Fonts API gesendet.

    3.6. E-Mail-Kommunikation

    Gerne stehen wir Ihnen für alle Fragen auch per E-Mail zur Verfügung. Bei Fragen zu individuellen Leistungen bitten wir jedoch um Verständnis, dass wir diese aus Sicherheitsgründen (noch) auf herkömmlichem Postweg beantworten. Sobald es praktikable und wirklich sichere Technologien gibt, werden wir Leistungsanfragen gerne auch via E-Mail beantworten.

    3.7. Verweis auf externe Inhalte

    Im Angebot der KKH befinden sich Verweise („Links“) zu anderen Online-Angeboten, wodurch Sie den Zugang zur Nutzung dieser Inhalte erhalten. Jedoch weisen wir Sie darauf hin, dass wir für die Inhalte externer Webseiten, auf die Sie über unsere Links gelangen, keine Verantwortung übernehmen. Sind Sie der Meinung, dass verlinkte Inhalte gegen geltendes Recht verstoßen oder unangemessen sind, bitten wir Sie, uns dies mitzuteilen. Wir werden Ihren Hinweis umgehend prüfen und den Link gegebenenfalls löschen.

    Für die auf www.kkh.de aufgeführten Links zu externen Seiten übernehmen wir keine Haftung.

  • 4. Spezielle Bereiche
    4.1. Newsletter (Marketing-E-Mails)

    Mit den folgenden Hinweisen informieren wir Sie über die Inhalte unseres Newsletters sowie das Anmelde-, Versand- und statistische Auswertungsverfahren sowie Ihr Widerspruchsrecht.

    Inhalt des Newsletters

    Wir versenden Newsletter zwecks Aufklärung und werblicher Information nur mit der Einwilligung der Empfänger. Sofern im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter dessen Inhalte konkret umschrieben werden, sind sie für die Einwilligung der Nutzer maßgeblich. Im Übrigen enthält unser Newsletter Informationen zu Produkten und Services sowie Aktionen unseres Unternehmens.

    Anmelde-, Versand- und Auswertungsverfahren

    Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sog. Double-opt-in-Verfahren. Das heißt, Sie erhalten umgehend nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mail-Adressen anmelden kann. Ihre Anmeldung zum Newsletter wird protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und Bestätigungszeitpunktes wie auch der IP-Adresse. Ebenso werden die Änderungen Ihrer gespeicherten Daten protokolliert.
    Um sich für den Newsletter anzumelden, reicht es aus, wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben.

    Optional bitten wir Sie um Ihren Namen zur möglichen Personalisierung des Newsletters. Damit wir unseren Newsletter verbessern können, führen wir mit Hilfe eines anonymisierten Linktrackings Statistiken durch, um die Newsletter-Inhalte besser Ihren Bedürfnissen anzupassen.

    Widerspruchsrecht

    Sie können den Newsletter jederzeit, z. B. durch einen Abmeldelink im Newsletter, abbestellen.

    4.2. Online-Servicezentrum

    Das Online-Servicezentrum ist ein exklusiver, passwortgeschützter Bereich der Website für Versicherte der KKH: Jeder Nutzer benötigt einen Benutzernamen und ein Passwort. Diese Zugangsdaten können Sie online auf der Startseite des Online-Servicezentrums beantragen. Aus Sicherheitsgründen erhalten Sie die Zugangsdaten gesondert per Post zugestellt.

    Im Rahmen der Registrierung für das Online-Servicezentrum mit dem neuen Personalausweis (und später auch für den Login mit dem neuen Personalausweis) werden keine persönlichen Daten an Dritte übertragen. Nach Eingabe der PIN liest die Ausweis-App ausschließlich die ID des Ausweises aus und übergibt diese an den Dienstleister Governikus GmbH & Co. KG. Dort wird eine Authentifizierung durchgeführt. War die Authentifizierung erfolgreich, werden die benötigten Daten aus dem Ausweis für das Online-Servicezentrum der KKH freigegeben.

    Sobald Sie sich auf der Startseite des Online-Servicezentrums anmelden, befinden Sie sich in einem passwortgeschützten Bereich. Ihre Daten werden nur verschlüsselt ausgetauscht. Es werden nur solche Angaben hinterlegt, die für das Online-Servicezentrum erforderlich sind. Das sind z. B.: Versichertennummer der KKH, Name, Vorname, Anschrift, Geburtsdatum, Telefonnummer, E-Mail- Adresse, Familienstand, Bankverbindung, Versicherungsbeginn bzw. -ende.

    Dieselben Daten werden auch für familienversicherte Angehörige benötigt. In den Informationen nach der DSGVO erhalten Sie weitere Angaben zur Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung sowie zu den Arten der gespeicherten Daten.

    Sobald Sie sich im Online-Servicezentrum mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort anmelden, werden das Datum, die Uhrzeit und Ihre Versicherungsnummer kurzfristig gespeichert. Sollten diese Daten aus Sicherheitsgründen für einen längeren Zeitraum gespeichert werden, werden Sie gesondert darauf hingewiesen. Zu Ihrer Sicherheit werden nicht erfolgreiche Anmeldeversuche mit Uhrzeit und Datum gespeichert.

    Zur Nutzung des Online-Servicezentrums muss Ihr Browser jedoch Cookies zulassen. Die im Rahmen von Cookies gespeicherten Informationen verfallen auf unserer Website nach Ablauf von drei Tagen und speziell in unserem Online-Servicezentrum nach der jeweiligen Sitzung – es werden keinerlei Daten längerfristig abgelegt.

    Im Rahmen des Online-Servicezentrums haben Sie die Möglichkeit, am KKH Bonus Digital teilzunehmen. Hierfür werden Sie auf eine Seite unseres Kooperationspartners zone35 GmbH & Co. KG, Wilhelmstr. 118, 10963 Berlin weitergeleitet. Die zone35 GmbH  Co. KG verarbeitet die dazu von der KKH zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten im Auftrag der KKH. Die Angaben werden zur Erfüllung der Aufgaben der KKH nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e, 9 Abs. 2 lit. h DSGVO, §§ 65a, 284 Abs. 1 S. 1 Nr. 4 SGB V zur Bonusgewährung sowie zur Unterbreitung von Präventionsangeboten erhoben und verarbeitet.

    4.3. KKH Mobil App

    Die KKH Mobil App ist ein Service, der auf freiwilliger Basis von Versicherten und Interessenten nach kostenfreiem Download auf einem Smartphone genutzt werden kann. Die KKH hat keinerlei Erkenntnisse darüber, welche Personen sich die App herunterladen und nutzen. Der Download erfolgt anonymisiert. Lediglich die gesamte Anzahl aller Downloads und der getätigten Updates der App sind bekannt. Nach dem Download der App obliegt diese der privaten Nutzung und damit der Privatsphäre des Nutzers. Weder die KKH noch die App-Entwickler haben Zugriff auf Daten der App. Somit werden keinerlei Daten an Dritte weitergeleitet.

    Für bestimmte Funktionen der App müssen kurzfristig Daten erhoben werden, wie z. B. bei der Standortbestimmung der KKH Servicestellen-Suche. In diesem Fall benötigen wir den Standort des Nutzers. Bei jedem Aufruf muss der Nutzer dieser Funktion explizit zustimmen. Wenn Sie mit uns über das E-Mail-Kontaktformular in Verbindung treten möchten, benötigen wir ebenfalls Daten von Ihnen. In diesem Fall müssen Sie vor dem Absenden der Daten der Datenschutzerklärung zustimmen.

    Personenbezogene Daten werden in der KKH Mobil App nur gespeichert, wenn das E-Mail-Kontaktformular innerhalb der App genutzt wird. Die Daten sind notwendig, um diesen Service realisieren zu können. Die Nutzung des Services geschieht auf freiwilliger Basis. Die Daten werden ausschließlich für den beschriebenen Zweck gespeichert und verwendet. Welche Daten gespeichert werden, erkennen Sie aus der Eingabemaske des E-Mail-Kontaktformulars. Pflichtangaben sind hierbei gekennzeichnet. Alle weiteren Angaben sind freiwillig und erleichtern uns die gewünschte Beratung.

    4.4. Social Media

    Die KKH betreibt auf Facebook, Instagram, Twitter, Google+, YouTube, Xing, Kununu und LinkedIn (im Folgenden zusammengefasst als Social-Media-Kanäle bezeichnet) Unternehmensseiten, um auf sozialversicherungsrechtliche Themen, unsere Dienstleistungen und Produkte sowie auf relevante Themen mit gesundheitsbezogenem Fokus aufmerksam zu machen und um mit Nutzern dieser Social-Media-Plattformen in Kontakt zu treten.

    Als Betreiber der Unternehmensseiten hat die KKH kein Interesse an der Erhebung und weiteren Verarbeitung von individuellen personenbezogenen Daten zu Analyse- oder Marketingzwecken.

    Der Betrieb der Unternehmensseiten unter Einbezug der Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer erfolgt auf Grundlage des berechtigten Interesses an einer zeitgemäßen und unterstützenden Informations- und Interaktionsmöglichkeit für und mit den Nutzern und Besuchern gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

    Statistische Daten

    Über sogenannte „Insights“, „Analytics“ oder unter einer anderen Benennung je nach Social-Media-Kanal sind statistische Daten unterschiedlicher Kategorien für die KKH als Betreiber der Unternehmensseiten abrufbar. Diese Statistiken werden durch die Anbieter der Social-Media-Kanäle erzeugt und bereitgestellt. Auf die Erzeugung und Darstellung haben wir keinen Einfluss und können diese Funktion weder abstellen noch die Erzeugung und Verarbeitung der Daten verhindern.

    Dem Betreiber der Unternehmensseiten werden maximal nachfolgende Daten für einen wählbaren Zeitraum von den Anbietern der Social-Media-Kanäle bereitgestellt, welche je nach Social-Media-Kanal in Benennung, Verfügbarkeit und Aufarbeitung der Daten variieren können:

    Gesamtanzahl von Seitenaufrufen, „Gefällt mir“-Angaben, Seitenaktivitäten, Beitragsinteraktionen, Reichweite, Videoansichten, Beitragsreichweite, Kommentaren, geteilten Inhalten, Antworten, Herkunft bezogen auf Land und Stadt, Sprache, Aufrufe und Klicks im Shop, Klicks auf Routenplaner und Telefonnummern sowie Anteile Männer und Frauen.

    Die KKH nutzt die verfügbaren Daten, um Aktivitäten auf unseren Unternehmensseiten für die Benutzer attraktiver und relevanter zu machen. So helfen beispielsweise Informationen über die Art der verwendeten Endgeräte, die Beiträge optisch und gestalterisch daran anzupassen, oder die Verteilungen nach Alter und Geschlecht für eine angepasste Ansprache.

    Weitere Details zur Datenverarbeitung entnehmen Sie den jeweiligen Datenschutzerklärungen der Social-Media-Kanäle:

    Facebook: https://www.facebook.com/about/privacy/  und https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data

    Twitter: https://twitter.com/de/privacy

    Instagram: https://help.instagram.com/519522125107875

    Google+ und YouTube: https://policies.google.com/privacy

    Xing: https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung

    LinkedIn: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy

    Kununu: https://www.kununu.com/de/info/disclaimer


    Zwischen den Betreiber der Unternehmensseiten besteht eine gemeinsame Verantwortlichkeit nach Artikel 26 DSGVO. Mit Facebook ist diese wie folgt geregelt: https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum

    Wenden Sie sich bei Auskunftsanfragen oder anderen Fragen zu Ihren Rechten als Benutzer bitte direkt an die Social-Media-Kanäle. Sollten Sie dabei Unterstützung benötigen oder anderweitige Fragen haben, dann kontaktieren Sie uns per E-Mail unter datenschutz@kkh.de

  • 5. Ansprechpartner
    5.1. Verantwortliche Stelle

    Kaufmännische Krankenkasse – KKH
    Karl-Wiechert-Allee 61
    30625 Hannover

    Tel.: 0800 55 48 64 05 54
    E-Mail: datenschutz@kkh.de

    5.2. Datenschutzbeauftragter der KKH

    Kaufmännische Krankenkasse – KKH
    Beauftragter für den Datenschutz
    Karl-Wiechert-Allee 61
    30625 Hannover

    E-Mail Adresse:datenschutz@kkh.de

    Mögliche Empfänger sind ggf. Auftragsverarbeiter, die für die KKH tätig sind.

Google Analytics deaktivieren

Löschen Sie Ihre Cookies in diesem Browser, müssen Sie diesen Link erneut klicken.

  • 1. Was sind die Zwecke und Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung?

    Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO in Verbindung mit § 26 BDSG

    Die KKH speichert und nutzt die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten für die weitere Bearbeitung zum Zwecke des Bewerbungsmanagements. Die Daten werden nicht an unbefugte Dritte übermittelt.

    Verarbeitung aufgrund einer Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a DSGVO in Verbindung mit § 67b Abs. 2 SGB X

    Die KKH verarbeitet zudem personenbezogene Daten, wenn Sie Ihre ausdrückliche Einwilligung zu der Verarbeitung für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben haben. Dies kann z. B. die Speicherung und Nutzung Ihrer Bewerbungsdaten sein, um beispielsweise mit Ihnen zu einem späteren Zeitpunkt erneut Kontakt aufzunehmen, so etwa bei Interesse an der Aufnahme in einen Bewerberpool.

  • 2. Trifft die KKH automatisierte Einzelfallentscheidungen?

    Die KKH trifft keine Entscheidungen auf Basis automatisierter Prozesse im Sinne des Art. 22 DSGVO, auch nicht mithilfe personalisierter Internetprofile.

  • 3. Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

    Die KKH übermittelt keine personenbezogenen Daten an ein Drittland (Staaten außerhalb der Europäischen Union bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums) oder an eine internationale Organisation.

  • 4. Wie lange werden meine Daten gespeichert?

    Ihre Bewerberdaten werden 6 Monate nach Abschluss des Auswahlverfahrens gelöscht bzw. vernichtet, soweit sie nicht zur Klärung von Rechtsstreitigkeiten erforderlich sind. Eine darüber hinausgehende Speicherung (z. B. zum Zwecke der Zuordnung der Bewerbung zu einem anderen Besetzungsverfahren) erfolgt nur mit Ihrer Einwilligung.

  • 5. Welche Rechte habe ich?

    Sie haben das Recht auf:

    • Auskunft zu den über Sie verarbeiteten Daten: Sie haben nach Art. 15 Abs. 1 DSGVO das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, haben Sie ferner ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten. Insbesondere können Sie die in Art. 15 Abs. 1 Buchst. a bis h DSGVO genannten Informationen verlangen, wie Auskunft über Verarbeitungszwecke, Kategorien der verarbeiteten Daten, Kategorien von Empfängern etc.
    • Berichtigung unrichtiger Daten: Sollten die verarbeiteten personenbezogenen Daten unrichtig oder unter Berücksichtigung der Verarbeitungszwecke unvollständig sein, haben Sie nach Art. 16 DSGVO das Recht, unverzüglich eine Berichtigung bzw. eine Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen.
    • Löschung von Daten: Nach Art. 17 Abs. 1 DSGVO haben Sie das Recht, eine Löschung von über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn die Verarbeitung aus einem der in dieser Vorschrift genannten Gründe unzulässig ist. Eine Löschung kann nach Art. 17 Abs. 3 DSGVO nicht verlangt werden, sofern die (weitere) Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist. Hierbei kommen insbesondere die genannten gesetzlichen Aufbewahrungspflichten in Betracht. Ein Recht auf Löschung personenbezogener Daten besteht demnach nicht, wenn die genannten Verarbeitungszwecke weiterhin vorliegen oder gesetzliche Regelungen die KKH verpflichten, die Daten weiterhin aufzubewahren.
    • Einschränkung der Verarbeitung der Daten: Sie haben nach Art. 18 Abs. 1 DSGVO unter den dort genannten Voraussetzungen (Buchst. a bis d) das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Sperrung). Dies kann z. B. dann der Fall sein, wenn die KKH die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen und die Daten daher noch nicht gelöscht werden sollen. Auch, wie oben unter „Wie lange werden meine Daten gespeichert?“ beschrieben, kommt eine Einschränkung der Verarbeitung in weiteren Fällen in Betracht, in denen eine Löschung (noch) nicht erfolgen kann.
    • Widerruf von Einwilligungserklärungen: Wenn Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen, Art. 7 Abs. 3 DSGVO. Dies gilt auch für Einwilligungserklärungen, die Sie uns gegenüber schon vor dem Wirksamwerden der DSGVO abgegeben haben, also vor dem 25.05.2018. Die Datenverarbeitung, die auf der Einwilligung beruhte, darf dann nicht fortgesetzt werden. Die bis dahin auf der Grundlage der Einwilligung erfolgte Datenverarbeitung bleibt jedoch rechtmäßig.
    • Widerspruch gegen die Verarbeitung: Sie haben nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO das Recht, jederzeit formfrei gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen, sofern bei Ihnen im Einzelfall Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen persönlichen Situation ergeben. Die Gründe sind im Falle des Widerspruchs nachzuweisen.

    Regelhaft werden bei der KKH jedoch zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vorliegen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten von betroffenen Einzelpersonen überwiegen. In diesen Fällen darf dann nach wie vor trotz Widerspruchs eine weitere Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgen. Eingehende Widersprüche prüfen wir im Einzelfall und werden die erforderliche Interessenabwägung vornehmen, um zu entscheiden, ob dem Widerspruch stattgegeben wird. Ist dies der Fall, darf die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aufgrund der besonderen Situation nicht mehr erfolgen.

    Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine formlose Mitteilung an die KKH unter den genannten Kontaktdaten.

    Neben den genannten Rechten haben Sie ein Beschwerderecht bei der Datenschutzaufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt, Art. 77 DSGVO. Die zuständige Behörde ist für die KKH „Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit“ in Bonn.

  • 6. Wer ist der Verantwortliche für die Datenverarbeitung und an wen kann ich mich wenden?
    Verantwortliche Stelle für Bewerberdaten

    Kaufmännische Krankenkasse – KKH
    Karl-Wiechert-Allee 61
    30625 Hannover

    Tel.: 0800 55 48 64 05 54
    E-Mail-Adresse: personal@kkh.de

Feedback
Zurück nach Oben
Schließen
Dieses Feld muss ausgefüllt sein. (< 1500 Zeichen)
Bitte beachten Sie, dass es sich um ein anonymes Feedback handelt. Möchten Sie mit uns in Kontakt treten, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.