Schließen
Kontakt

Unsere Mitarbeiterinnen & Mitarbeiter stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Telefonische Beratung Telefonische Beratung

Rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.


0800 55 48 64 05 54 24 Stunden/7 Tage

E-Mail E-Mail

Schreiben Sie uns komfortabel über unser Online-Formular.

Zum Kontaktformular
Servicestellen-Suche Servicestellen-Finder

Finden Sie schnell und einfach Ihre KKH Servicestelle.

Servicestelle finden
Zentrales Postfach Zentrales Postfach

KKH Kaufmännische Krankenkasse
30125 Hannover

Meine KKH Login Meine KKH

Nutzen Sie die Online-Services in Ihrem persönlichen Bereich.

Anmelden
  • An wen richtet sich die Leistung?

    Die gesetzliche Krankenversicherung erbringt medizinische Rehabilitationen für Versicherte, die in der Regel dauerhaft aus dem Arbeitsleben ausgeschieden sind.

    Sollte dies für Sie nicht zutreffen, erbringt die Deutsche Rentenversicherung vorrangig Leistungen zur Rehabilitation. Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier

  • Wie erhalte ich eine Anschlussrehabilitation?

    Den Antrag stellt das verlegende Krankenhaus für Sie. Dies erfolgt formlos oder über geeignete Antragsformulare.

  • Welcher Unterschied besteht zu einer stationären Anschlussrehabilitation?

    Vom Inhalt her gleicht die ambulante Anschlussrehabilitation der einer stationären Maßnahme. Der Unterschied besteht darin, dass bei der ambulanten Anschlussrehabilitation keine Unterbringung in einer Einrichtung erfolgt. Die tägliche Rückkehr an den Wohnort ist dabei gewährleistet.

  • Wie ist der Ablauf in einer ambulanten Anschlussrehabilitation?

    Sie werden in einem ambulanten örtlichen Rehazentrum mit Krankenkassenzulassung tagsüber ungefähr vier bis sechs Stunden behandelt. Am Therapieort stehen Ihnen Ärzte und Therapeuten zur Verfügung. Die Behandlung umfasst notwendige Therapien wie zum Beispiel Krankengymnastik, Elektrotherapie, Massagen, Entspannungstechniken und Beratungen.

  • Welche Kosten entstehen mir?

    Die Kosten der stationären Anschlussrehabilitation übernimmt die KKH. Die gesetzliche Zuzahlung beträgt pro Aufenthaltstag 10 Euro für maximal 28 Tage. Bis zum 18. Lebensjahr ist die Leistung zuzahlungsfrei.

    Etwaige Reisekosten werden durch die KKH erstattet. Eine Zuzahlung für Reisekosten ist dabei nicht zu leisten.

    Es besteht auch die Möglichkeit sich von den Zuzahlungen befreien zu lassen oder Zuzahlungen erstattet zu bekommen. Bitte informieren Sie sich hierzu auf der Seite „Belastungsgrenze“

  • Wie lange dauert die Bearbeitung?

    Bei Vorliegen des kompletten Antrages beginnt die Bearbeitung unverzüglich. Sollte die Einschaltung des Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) notwendig sein, erhält die KKH in der Regel innerhalb von bis zu 5 Tagen eine medizinische Einschätzung.

  • Welche Fristen sind ggf. zu beachten?

    Bitte stellen Sie den Antrag für eine ambulante Anschlussrehabilitation vor Antritt der Maßnahme. Vor Beginn der Leistung muss die KKH ihre Kostenübernahme erklärt haben. Nachträgliche Kostenerstattungen bzw. Teilkostenübernahmen sind bei einer Anschlussrehabilitation nicht möglich.

    Zu beachten ist außerdem, dass die Maßnahme innerhalb von 14 Tagen nach der Krankenhausentlassung angetreten wird. In dringenden medizinischen Einzelfällen kann diese Frist auch überschritten werden (Fristende jedoch 6 Wochen).

  • An wen kann ich mich wenden?

    Bitte wenden Sie sich bei Fragen an Ihre zuständige KKH Servicestelle.

Feedback
Zurück nach Oben
Schließen
Dieses Feld muss ausgefüllt sein. (< 1500 Zeichen)
Bitte beachten Sie, dass es sich um ein anonymes Feedback handelt. Möchten Sie mit uns in Kontakt treten, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.