Skip to main content
Rückrufservice

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen. Gern rufen wir Sie zurück.

Rückruf anfordern
Terminservice

Vereinbaren Sie eine Beratung in Ihrer Servicestelle.

Termin vereinbaren

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Kontakt

0800 55 48 64 05 54 24 Stunden/7 Tage

KKH Kaufmännische
Krankenkasse
30125 Hannover

Kontaktformular

Schreiben Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne.

Zum Kontaktformular
Öffnungszeiten vor Ort

Finden Sie schnell Ihre nächst-
gelegene KKH Servicestelle.

Servicestelle finden
Cookie-Einstellungen

Ihre Privatsphäre ist uns wichtig!
Die KKH respektiert Ihr Recht auf Datenschutz. Aus diesem Grund stellen wir Ihnen dieses Cookie-Management-Tool zur Verfügung, damit Sie selbst entscheiden, welche Cookies Sie zulassen wollen. Ihre erteilte Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie die Auswahl der Cookies in den Cookie-Einstellungen nachträglich individuell anpassen und speichern. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Impressum | Datenschutz

Cookie-Einstellungen

Bitte wählen Sie Ihre bevorzugten Cookie-Einstellungen.

Details zu den Cookies

Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind zur Funktion unserer Website erforderlich und können in unseren Systemen nicht deaktiviert werden. Sie ermöglichen Grundfunktionen, wie den Zugriff auf gesicherte Bereiche der Webseite. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass diese Cookies blockiert oder Sie über diese Cookies benachrichtigt werden. Einige Bereiche der Website funktionieren dann aber möglicherweise nicht.

Analytische Cookies
Diese Cookies ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern. Sie unterstützen uns bei der Beantwortung der Frage, welche Seiten am beliebtesten sind, welche am wenigsten genutzt werden und wie sich Besucher auf der Website bewegen. Alle von diesen Cookies erfassten Informationen werden aggregiert. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Marketing Cookies
Diese Cookies können über unsere Website von unseren Werbepartnern gesetzt werden. Sie können von diesen Unternehmen verwendet werden, um ein Profil Ihrer Interessen zu erstellen und Ihnen relevante Werbung auf anderen Websites zu zeigen. Sie funktionieren durch eindeutige Identifikation Ihres Browsers und Ihres Geräts. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich. Durch das Unterdrücken von Marketing Cookies können Sie auch weiterhin Werbung der KKH sehen, diese ist dann aber möglicherweise weniger relevant für Sie.

Impressum | Datenschutz

  • 18.10.22: Dekubitusprophylaxe – Druckgeschwüre vermeiden

    Wer lange und auf immer derselben Stelle liegt oder sitzt, läuft Gefahr, ein Druckgeschwür – auch Dekubitus genannt – zu bekommen. Pflegebedürftige Menschen, die nicht mehr mobil oder sogar bettlägerig sind, haben dafür ein besonders hohes Risiko. Aus Rötungen der Haut können dann schnell tiefe Wunden werden, die nur noch schwer abheilen.

    Wie Sie das Dekubitusrisiko senken können, erfahren Sie in unserem kostenlosen Online-Vortrag mit unserem Partner famPLUS GmbH am 18. Oktober von 17:00 bis 18:30 Uhr.

    Hier anmelden
  • 29.11.22: Diagnose Parkinson

    Ein bis zwei von tausend Menschen in Deutschland leiden an Parkinson. Da sich die Krankheit schleichend entwickelt, wird sie häufig erst sehr viel später diagnostiziert und behandelt. Obwohl es keine Heilung gibt, kann die richtige Behandlung Beschwerden lindern und den Krankheitsverlauf verlangsamen.

    Unser kostenloser Online-Vortrag mit unserem Partner famPLUS GmbH am 29. November, 17.00 bis 18.30 Uhr, informiert Sie über die Symptome der Krankheit sowie Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten. Er richtet sich an Betroffene, deren Angehörige und alle, die sich für das Thema interessieren.

    Hier anmelden
  • Der Demenz mit Humor begegnen?!

    Menschen, die an Demenz erkranken, müssen lernen, mit belastenden Emotionen und Persönlichkeitsveränderungen umzugehen. Deshalb ist für sie ein positives Umfeld enorm wichtig. In unserem Vortrag loten wir aus, in wieweit ein humorvoller, positiver Umgang mit demenziellen Einschränkungen möglich ist. So stärken wir die Teilnehmenden für ihren Alltag mit demenzkranken Angehörigen.

    Seminarunterlagen als Download:

  • Demenz-Prävention – das können wir tun

    Die meisten von uns möchten möglichst lange leben. Doch mit dem Alter steigt auch das Risiko, an Demenz zu erkranken. Heilmittel gegen die Krankheit gibt es bislang nicht. Dennoch gibt es Möglichkeiten, unser Demenzrisiko zu senken – durch eine gesunde Lebensweise. Wie diese aussehen kann, erklären wir in unserem Vortrag zur Demenz-Prävention.

    Seminarunterlagen als Download:

  • Demenz – von A wie Alzheimer bis Z wie Zeitreise

    Ob Pflegedienst, Tagespflege oder Pflegeheim – bei der Pflege fallen Kosten an, für die in den meisten Fällen auch das ersparte Geld eingesetzt werden muss. Deshalb ist es umso wichtiger zu wissen, wo und für welche Leistungen Sie in einer Pflegesituation Unterstützung erhalten können. Unser Vortrag gibt Auskunft über geeignete Wege der Finanzierung und zeigt Ihnen, welche Ansprüche Sie im konkreten Fall haben.

    Seminarunterlagen als Download:

  • Pflege ist teuer – Finanzierungswege im Überblick

    Ob Pflegedienst, Tagespflege oder Pflegeheim – bei der Pflege fallen Kosten an, für die in den meisten Fällen auch das ersparte Geld eingesetzt werden muss. Deshalb ist es umso wichtiger zu wissen, wo und für welche Leistungen Sie in einer Pflegesituation Unterstützung erhalten können. Unser Vortrag gibt Auskunft über geeignete Wege der Finanzierung und zeigt Ihnen, welche Ansprüche Sie im konkreten Fall haben.

    Seminarunterlagen als Download:

  • Der Weg zum Pflegegrad

    Ab wann gilt ein Mensch als pflegebedürftig? Welche Leistungen bietet die Pflegekasse und wie können sie in Anspruch genommen werden? Antworten auf diese Fragen gibt unser Seminar „Der Weg zum Pflegegrad“. Wir erklären, wie Sie einen Pflegegrad beantragen, wie die Einstufung genau erfolgt und worauf Sie dabei achten sollten.

    Seminarunterlagen als Download:

  • Pflege auf Distanz

    Wenn Angehörige die Pflege eines Familienmitglieds organisieren oder sogar selbst übernehmen, ist das immer eine Herausforderung. Umso mehr, wenn sie in weiter Entfernung von der pflegebedürftigen Person leben oder arbeiten. Unser Vortrag „Pflege auf Distanz“ zeigt auf, welche Aufgaben diese sogenannten Distance Caregivers übernehmen können und wie sie die Balance finden zwischen Pflichtgefühl und den eigenen Bedürfnissen.

    Seminarunterlagen als Download:

  • Young Carers: Junge Pflegende – Schwere Last auf jungen Schultern

    Wenn die Eltern, Geschwister oder Großeltern pflegebedürftig werden, stehen alle vor großen Herausforderungen.

    Während Erwachsene bereits über Lebenserfahrung und Strategien zur Bewältigung von Herausforderungen verfügen, so sind Kinder und Jugendliche noch in einer Entwicklungsphase und mit den eigenen Gefühlen mehr als genug gefordert. Die Pflegebedürftigkeit von nahen Angehörigen geht aber nicht spurlos an diesen vorbei, sondern prägt das Leben von Kindern und Jugendlichen enorm. Verantwortung, Rollentausch, Wut, Trauer und Überforderung sind bereits mehr als genug komplexe Aufgaben, die mit der Situation kommen. Schule, Freunde und das eigene Erwachsenwerden leiden unter der Pflegesituation massiv und oftmals fällt diese Belastung erst auf, wenn akute Krisen entstehen. Diese Schulung zeigt die Herausforderungen von Kindern und Jugendlichen mit Pflegeverantwortung auf und zeigt, wie Erwachsene unterstützend tätig sein können.

    Seminarunterlagen als Download:

    Ein weiteres Angebot – unser KKH-Schulprojekt „Young Carer, was ist Deine Superpower?“ Mehr erfahren Sie hier.  

  • Startschuss für mehr Zuschuss?! – Pflegereform 2022

    Im Juni 2021 ist sie im Rahmen des Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetzes (GVWG) vom Bundestag beschlossen worden: die neue Pflegereform. Was ändert sich damit? Welche neuen Beträge stellt die Pflegekasse damit bereit? Der Vortrag klärt über die Pflegereform 2022 auf und gibt einen Überblick zu den ab 1. Januar 2022 geltenden Leistungen der Pflegeversicherung. Das entsprechende Gesetz sieht unter anderem vor, dass Heimbewohner*innen finanziell entlastet und Pflegekräfte besser bezahlt werden sollen. Erfahren Sie die wichtigsten Veränderungen für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen.

    Seminarunterlagen als Download:

  • Schlaganfall: Ursachen, Prävention & Behandlungsmöglichkeiten

    Ein Schlaganfall kann uns alle treffen, in jedem Alter. Doch wir können die Wahrscheinlichkeit dafür erheblich senken, wenn wir unsere Risikofaktoren kennen und minimieren. 

    Wussten Sie, dass Ihr Schlaganfallrisiko innerhalb kurzer Zeit um bis zu 40 Prozent sinkt, wenn Sie zum Beispiel Ihren Bluthochdruck unter Kontrolle bekommen?

    Seminarunterlagen als Download:

  • Multiple Sklerose – Gut zu wissen

    Diagnose Multiple Sklerose – wie geht man damit um? Welche Phasen durchleben MS-Erkrankte und was hilft bei der Krankheitsverarbeitung? Diesen Fragen geht unser Online-Seminar nach. Es eignet sich sowohl für Betroffene als auch für deren Angehörige.

    Seminarunterlagen als Download:

  • Wenn die Eltern älter werden – was präventiv getan werden kann

    Wenn die Eltern ein gewisses Alter erreicht haben, stellt sich Kindern immer öfter die Frage nach der Zukunft. Wie soll es weitergehen, wenn Mutter und Vater vielleicht einmal nicht mehr so können, wie sie wollen? Wie können sich alle Beteiligten schon jetzt auf so eine Situation vorbereiten?

    Unser Vortrag nähert sich diesem Thema sowohl aus der Perspektive der Eltern als auch aus dem Blickwinkel ihrer erwachsenen Kinder. Er zeigt auf, wo Stolpersteine liegen können und gibt praktische Tipps für eine gelungene Gesprächsführung sowie die Möglichkeiten einer aktiven Vorsorge.

    Seminarunterlagen als Download:

  • Vorsorge in rechtlichen Angelegenheiten

    Vorsorgen ist keine Frage des Alters! Sind für den Not- oder Pflegefall keine besonderen Vorkehrungen getroffen, kann nicht einmal der Partner ohne Beteiligung der Behörden wichtige Entscheidungen frei treffen. Wer das vermeiden möchte, sollte sich frühzeitig zur Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung informieren.

    Was ist dringend nötig an Vorsorge, braucht es tatsächlich eine gesetzliche Betreuung oder sind Vollmachten/Verfügungen ausreichend, und wie müssen diese gestaltet sein, damit sie im Ernstfall auch rechtsgültig sind?

  • Unterhaltspflichten im Pflegefall – der Elternunterhalt

    Wenn die Eltern pflegebedürftig werden und eines Tages in einer Pflegeeinrichtung versorgt werden müssen, ist das mit hohen Kosten verbunden. Meist reicht das Einkommen der Betroffenen nicht aus, um das Heim zu bezahlen. Wer übernimmt die Kosten? Wann und in welchem finanziellen Umfang müssen die erwachsenen Kinder einspringen? Wie verhält es sich, wenn Wohneigentum vorhanden ist oder Schenkungen erfolgt sind?

  • Demenz & Alzheimer

    Bei einem Verdacht auf eine Demenzerkrankung stellen sich eine Menge Fragen. Was ist überhaupt Demenz, welche verschiedenen Formen von Demenz gibt es, sind diese behandelbar, und was geschieht nun?

    Das Pflegeonlineseminar gibt einen Überblick zum Krankheitsbild und -verlauf, das Erkennen der Diagnose und den Behandlungsmöglichkeiten. Zudem werden weiterführende Hilfen für Angehörige zur Gestaltung des Alltags und der Kommunikation mit den Betroffenen sowie rechtliche Fragestellungen erörtert.

  • Möglichkeiten der Kombination von Pflegeleistungen im häuslichen Bereich

    Das Online-Pflegeseminar gibt Ihnen Tipps zur Organisation und Informationen zur Vielfalt der Pflegeversicherungsleistungen, um die häusliche Pflegesituation zu verbessern.

    Das Angebot stellt Finanzierungs- und Kombinationsmöglichkeiten dar, um den Pflegebedürftigen und der sich sorgenden Familie, die Wahl einer geeigneten Versorgungsform zu erleichtern.

  • Pflege von nahen Angehörigen zu Corona-Zeiten

    Alle sind von der Corona-Pandemie betroffen. Auch in der Pflege kommen durch das Virus neue Herausforderungen auf Sie zu. Wir unterstützen Sie dabei, diese besondere Situation zu meistern.

    Das Webinar beantwortet Ihnen alle Fragen rund um das Virus und Ihre Pflegesituation. Was können Sie gegen die Einsamkeit in Corona-Zeiten tun? Wie schützen Sie sich und andere vor einer Ansteckung? Wo gibt es jetzt spezielle Unterstützungsangebote?

  • Leben mit Demenz

    Im alltäglichen Umgang mit Demenzkranken geraten Angehörige schnell an ihre Grenzen. Neben der hohen emotionalen Belastung, die die Erkrankung für alle Beteiligten mit sich bringt, stellt die Wesensveränderung des Erkrankten alle Angehörigen vor eine Herausforderung.

    Das Online-Pflegeseminar gibt einen Überblick über die Lebenswelt und der daraus resultierenden Verhaltensweisen, gefolgt von Grundregeln und Tipps zum Umgang mit demenziell veränderten Personen.

  • Achtsamkeit & Entlastung

    Verbesserte Corona-Hilfen für pflegende Angehörige & wie Sie die Corona Pandemie als pflegender Angehöriger überstehen.

    Wie Corona das Leben verändert. Welche Corona-Hilfen gibt es für pflegende Angehörige? Was, wenn die Pflege zu Hause neu organisiert werden muss? Wie kann ich mich als Pflegeperson vor einer möglichen Überlastung schützen?

    Seminarunterlagen als Download:

  • Der vertraute Fremde – Demenzerkrankte in der Familie

    „Wer es nicht selbst erlebt hat, kann es nicht nachvollziehen!“, so beschreiben Angehörige demenzerkrankter Menschen ihre Situation. Diese ist auch geprägt vom „Leben zwischen den Welten“. Der Partner, die Partnerin oder das (Schwieger-)Elternteil ist noch am Leben, aber nicht mehr - spürbar und vertraut - im Alltag vorhanden. Das Leben der Angehörigen wird bestimmt (und vielfach aufgesaugt) von der Demenzerkrankung.

    Die veränderte Persönlichkeit eines Demenzerkrankten führt oft zu Unsicherheiten im persönlichem Umfeld. Dieses Onlineseminar soll Betroffenen sowie Angehörigen über die Hintergründe aufklären und helfen Bewältigungsstrategien zu finden.

  • Pflegebedürftige Kinder – Hilfen für Familien

    Wenn ein Kind aufgrund einer Behinderung oder einer Krankheit pflegebedürftig wird, hat das Auswirkungen auf die gesamte Familie. Neben der emotionalen Herausforderung muss auch die Pflege an sich organisiert und gemanagt werden. Das kostet Zeit und Energie.

    Unser Online-Seminar lotst pflegende Angehörige sicher durch den Versorgungsdschungel. Es zeigt auf, zu welchem Zeitpunkt welche Dinge wie geregelt oder beantragt werden müssen. So können Sie sich im Alltag etwas Erleichterung verschaffen oder bereits jetzt die künftigen Schritte planen.

Dieses Feld muss ausgefüllt sein. (< 1500 Zeichen)

Für konkrete Fragen oder Anliegen nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

Ihre Nachricht wird gesendet