Schließen
Kontakt

Unsere Mitarbeiterinnen & Mitarbeiter stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Telefonische Beratung Telefonische Beratung

Rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.


0800 55 48 64 05 54 24 Stunden/7 Tage

Kontaktformular/Rückrufservice Kontaktformular

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen. Gern rufen wir Sie auch zurück.

Zum Kontaktformular
Servicestellen-Suche Servicestellen-Finder

Finden Sie schnell und einfach Ihre KKH Servicestelle.

Servicestelle finden
Zentrales Postfach Zentrales Postfach

KKH Kaufmännische Krankenkasse
30125 Hannover

Meine KKH Login Meine KKH

Nutzen Sie die Online-Services in Ihrem persönlichen Bereich.

Anmelden
Cookie-Einstellungen

Ihre Privatsphäre ist uns wichtig!
Die KKH respektiert Ihr Recht auf Datenschutz. Aus diesem Grund stellen wir Ihnen dieses Cookie-Management-Tool zur Verfügung, damit Sie selbst entscheiden, welche Cookies Sie zulassen wollen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit nachträglich anpassen.

Impressum

Cookie-Einstellungen

Bitte wählen Sie Ihre bevorzugten Cookie-Einstellungen.

Details zu den Cookies

Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind zur Funktion unserer Website erforderlich und können in unseren Systemen nicht deaktiviert werden. Sie ermöglichen Grundfunktionen, wie den Zugriff auf gesicherte Bereiche der Webseite. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass diese Cookies blockiert oder Sie über diese Cookies benachrichtigt werden. Einige Bereiche der Website funktionieren dann aber möglicherweise nicht.

Analytische Cookies
Diese Cookies ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern. Sie unterstützen uns bei der Beantwortung der Frage, welche Seiten am beliebtesten sind, welche am wenigsten genutzt werden und wie sich Besucher auf der Website bewegen. Alle von diesen Cookies erfassten Informationen werden aggregiert. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Marketing Cookies
Diese Cookies können über unsere Website von unseren Werbepartnern gesetzt werden. Sie können von diesen Unternehmen verwendet werden, um ein Profil Ihrer Interessen zu erstellen und Ihnen relevante Werbung auf anderen Websites zu zeigen. Sie funktionieren durch eindeutige Identifikation Ihres Browsers und Ihres Geräts. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich. Wenn Sie diese Cookies nicht zulassen, werden Sie auf anderen Websites nicht unsere zielgerichtete Werbung erleben.

Impressum

  • Vorsorge in rechtlichen Angelegenheiten

    Vorsorgen ist keine Frage des Alters! Sind für den Not- oder Pflegefall keine besonderen Vorkehrungen getroffen, kann nicht einmal der Partner ohne Beteiligung der Behörden wichtige Entscheidungen frei treffen. Wer das vermeiden möchte, sollte sich frühzeitig zur Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung informieren.

    Was ist dringend nötig an Vorsorge, braucht es tatsächlich eine gesetzliche Betreuung oder sind Vollmachten/Verfügungen ausreichend, und wie müssen diese gestaltet sein, damit sie im Ernstfall auch rechtsgültig sind?

  • Unterhaltspflichten im Pflegefall – der Elternunterhalt

    Wenn die Eltern pflegebedürftig werden und eines Tages in einer Pflegeeinrichtung versorgt werden müssen, ist das mit hohen Kosten verbunden. Meist reicht das Einkommen der Betroffenen nicht aus, um das Heim zu bezahlen. Wer übernimmt die Kosten? Wann und in welchem finanziellen Umfang müssen die erwachsenen Kinder einspringen? Wie verhält es sich, wenn Wohneigentum vorhanden ist oder Schenkungen erfolgt sind?

  • Demenz und Alzheimer

    Bei einem Verdacht auf eine Demenzerkrankung stellen sich eine Menge Fragen. Was ist überhaupt Demenz, welche verschiedenen Formen von Demenz gibt es, sind diese behandelbar, und was geschieht nun?

    Das Pflegeonlineseminar gibt einen Überblick zum Krankheitsbild und -verlauf, das Erkennen der Diagnose und den Behandlungsmöglichkeiten. Zudem werden weiterführende Hilfen für Angehörige zur Gestaltung des Alltags und der Kommunikation mit den Betroffenen sowie rechtliche Fragestellungen erörtert.

  • Möglichkeiten der Kombination von Pflegeleistungen im häuslichen Bereich

    Das Online-Pflegeseminar gibt Ihnen Tipps zur Organisation und Informationen zur Vielfalt der Pflegeversicherungsleistungen, um die häusliche Pflegesituation zu verbessern.

    Das Angebot stellt Finanzierungs- und Kombinationsmöglichkeiten dar, um den Pflegebedürftigen und der sich sorgenden Familie, die Wahl einer geeigneten Versorgungsform zu erleichtern.

  • Pflege von nahen Angehörigen zu Corona-Zeiten

    Alle sind von der Corona-Pandemie betroffen. Auch in der Pflege kommen durch das Virus neue Herausforderungen auf Sie zu. Wir unterstützen Sie dabei, diese besondere Situation zu meistern.

    Das Webinar beantwortet Ihnen alle Fragen rund um das Virus und Ihre Pflegesituation. Was können Sie gegen die Einsamkeit in Corona-Zeiten tun? Wie schützen Sie sich und andere vor einer Ansteckung? Wo gibt es jetzt spezielle Unterstützungsangebote?

  • Leben mit Demenz

    Im alltäglichen Umgang mit Demenzkranken geraten Angehörige schnell an ihre Grenzen. Neben der hohen emotionalen Belastung, die die Erkrankung für alle Beteiligten mit sich bringt, stellt die Wesensveränderung des Erkrankten alle Angehörigen vor eine Herausforderung.

    Das Online-Pflegeseminar gibt einen Überblick über die Lebenswelt und der daraus resultierenden Verhaltensweisen, gefolgt von Grundregeln und Tipps zum Umgang mit demenziell veränderten Personen.

  • Achtsamkeit & Entlastung inkl. Seminarunterlagen

    Verbesserte Corona-Hilfen für pflegende Angehörige & wie Sie die Corona Pandemie als pflegender Angehöriger überstehen.

    Wie Corona das Leben verändert. Welche Corona-Hilfen gibt es für pflegende Angehörige? Was, wenn die Pflege zu Hause neu organisiert werden muss? Wie kann ich mich als Pflegeperson vor einer möglichen Überlastung schützen?

    Seminarunterlagen als Download:

  • Der vertraute Fremde – Demenzerkrankte in der Familie

    „Wer es nicht selbst erlebt hat, kann es nicht nachvollziehen!“, so beschreiben Angehörige demenzerkrankter Menschen ihre Situation. Diese ist auch geprägt vom „Leben zwischen den Welten“. Der Partner, die Partnerin oder das (Schwieger-)Elternteil ist noch am Leben, aber nicht mehr - spürbar und vertraut - im Alltag vorhanden. Das Leben der Angehörigen wird bestimmt (und vielfach aufgesaugt) von der Demenzerkrankung.

    Die veränderte Persönlichkeit eines Demenzerkrankten führt oft zu Unsicherheiten im persönlichem Umfeld. Dieses Onlineseminar soll Betroffenen sowie Angehörigen über die Hintergründe aufklären und helfen Bewältigungsstrategien zu finden.

Feedback
Zurück nach Oben
Schließen

Bitte beachten Sie, dass es sich um ein anonymes Feedback handelt. Möchten Sie mit uns in Kontakt treten, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.

Dieses Feld muss ausgefüllt sein. (< 1500 Zeichen)

Ihre Nachricht wird gesendet