Schließen
Kontakt

Unsere Mitarbeiterinnen & Mitarbeiter stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Telefonische Beratung Telefonische Beratung

Rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.


0800 55 48 64 05 54 24 Stunden/7 Tage

Kontaktformular Kontaktformular

Schreiben Sie uns komfortabel über unser Online-Formular.

Zum Kontaktformular
Servicestellen-Suche Servicestellen-Finder

Finden Sie schnell und einfach Ihre KKH Servicestelle.

Servicestelle finden
Zentrales Postfach Zentrales Postfach

KKH Kaufmännische Krankenkasse
30125 Hannover

Meine KKH Login Meine KKH

Nutzen Sie die Online-Services in Ihrem persönlichen Bereich.

Anmelden
  • An wen richtet sich die Leistung?

    Die Leistung richtet sich an pflegebedürftige Personen der Pflegegrade 2 bis 5, bei denen die häusliche Pflege ausschließlich durch private Pflegepersonen sichergestellt wird.

  • Wie hoch ist das Pflegegeld?

    Die Höhe des Pflegegeldes richtet sich nach dem jeweiligen Pflegegrad.

    Pflegegrad Pflegegeld
    Pflegegrad 2
    316 EUR
    Pflegegrad 3
    545 EUR
    Pflegegrad 4 728 EUR
    Pflegegrad 5 901 EUR

    Bei einer vollstationären Krankenhausbehandlung, stationären Rehabilitation oder häuslichen Krankenpflege wird das Pflegegeld für vier Wochen weitergezahlt. Sofern Pflegeleistungen in Form von Pflegegeld bezogen werden, besteht während einer Kurzzeitpflege Anspruch auf Weiterzahlung des hälftigen Pflegegeldes bis zur Dauer von acht Wochen, bei Verhinderungspflege bis zur Dauer von sechs Wochen. Die Weiterzahlung setzt voraus, dass direkt vor Antritt der Kurzzeit- oder Verhinderungspflege bereits ein Anspruch auf Zahlung von Pflegegeld bestanden hat.

  • Wann wird das Pflegegeld gezahlt?

    Das Pflegegeld wird immer zum 1. eines Monats überwiesen.

  • Was ist ein Beratungseinsatz?

    Empfänger von Pflegegeld müssen in dem

    • Pflegegrad 2 und 3 einmal pro Halbjahr und in dem
    • Pflegegrad 4 und 5 einmal pro Quartal

    einen Beratungseinsatz durch einen ambulanten Pflegedienst, eine anerkannte Beratungsstelle oder Pflegefachkraft durchführen lassen. Die dafür anfallenden Kosten werden von uns direkt an den Vertragspartner gezahlt. Pflegebedürftige mit Anspruch auf Zusatzbetreuung können den Einsatz zweimal in Anspruch nehmen.

  • Welche Kosten entstehen mir?

    Sofern die Kosten der Pflege das Pflegegeld übersteigen, sind diese Mehrkosten selbst vom Pflegebedürftigen zu tragen.

  • Wie erhalte ich Pflegegeld?

    Um Pflegegeld zu erhalten, füllen Sie bitte den Antrag auf Pflegeleistungen aus und reichen diesen dann zur weiteren Prüfung bei Ihrer Servicestelle ein.

  • Downloads
  • Weiterführende Verlinkungen

    Bundesministerium für Gesundheit
    www.bundesgesundheitsministerium.de/pflegegeld

  • Hinweis

    Pflegebedürftige, die bei Krankheit und Pflege nach beamtenrechtlichen Grundsätzen einen Anspruch auf Beihilfe oder Heilfürsorge haben, erhalten die Pflegeleistungen nur zur Hälfte. Die andere Hälfte ist gegenüber der zuständigen Beihilfestelle geltend zu machen. Ihre KKH berät Sie gern.

Feedback
Zurück nach Oben
Schließen

Bitte beachten Sie, dass es sich um ein anonymes Feedback handelt. Möchten Sie mit uns in Kontakt treten, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.

Dieses Feld muss ausgefüllt sein. (< 1500 Zeichen)