Skip to main content
Rückrufservice

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen. Gern rufen wir Sie zurück

Rückruf anfordern
Terminservice

Vereinbaren Sie eine Beratung in Ihrer Servicestelle

Termin vereinbaren

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Kontakt

0800 55 48 64 05 54 24 Stunden/7 Tage

KKH Kaufmännische
Krankenkasse
30125 Hannover

Kontaktformular

Schreiben Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne

Zum Kontaktformular
Servicestellensuche

Finden Sie schnell Ihre nächst-
gelegene KKH Servicestelle

Servicestelle finden
Cookie-Einstellungen

Ihre Privatsphäre ist uns wichtig!
Die KKH respektiert Ihr Recht auf Datenschutz. Aus diesem Grund stellen wir Ihnen dieses Cookie-Management-Tool zur Verfügung, damit Sie selbst entscheiden, welche Cookies Sie zulassen wollen. Ihre erteilte Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie die Auswahl der Cookies in den Cookie-Einstellungen nachträglich individuell anpassen und speichern.
Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Impressum

Cookie-Einstellungen

Bitte wählen Sie Ihre bevorzugten Cookie-Einstellungen.

Details zu den Cookies

Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind zur Funktion unserer Website erforderlich und können in unseren Systemen nicht deaktiviert werden. Sie ermöglichen Grundfunktionen, wie den Zugriff auf gesicherte Bereiche der Webseite. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass diese Cookies blockiert oder Sie über diese Cookies benachrichtigt werden. Einige Bereiche der Website funktionieren dann aber möglicherweise nicht.

Analytische Cookies
Diese Cookies ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern. Sie unterstützen uns bei der Beantwortung der Frage, welche Seiten am beliebtesten sind, welche am wenigsten genutzt werden und wie sich Besucher auf der Website bewegen. Alle von diesen Cookies erfassten Informationen werden aggregiert. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Marketing Cookies
Diese Cookies können über unsere Website von unseren Werbepartnern gesetzt werden. Sie können von diesen Unternehmen verwendet werden, um ein Profil Ihrer Interessen zu erstellen und Ihnen relevante Werbung auf anderen Websites zu zeigen. Sie funktionieren durch eindeutige Identifikation Ihres Browsers und Ihres Geräts. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich. Durch das Unterdrücken von Marketing Cookies können Sie auch weiterhin Werbung der KKH sehen, diese ist dann aber möglicherweise weniger relevant für Sie.

Impressum

  • Welche Unterlagen werden für den Antrag benötigt?

    Für eine Insulinpumpe benötigen Sie eine ärztliche Verordnung (Rezept) von einem Diabetologen/ einer Diabetologin oder einer diabetologischen Schwerpunktpraxis.

    Ihre Verordnung reichen Sie direkt bei einem KKH Vertragspartner Ihrer Wahl ein. Unser Vertragspartner wird Sie zeitnah mit der Insulinpumpe versorgen. Gern informieren wir Sie, von wem Sie Ihre verordnete Insulinpumpe bekommen können. Halten Sie hierfür bitte Rücksprache mit Ihrer KKH Servicestelle oder nutzen Sie unsere praktischen Suche, womit Sie schnell und einfach Ihren Hilfsmittel-Anbieter finden.

    Alternativ können Sie Ihre ärztliche Verordnung (Rezept) auch:

    • an die KKH Kaufmännische Krankenkasse, 30125 Hannover senden (unser zentrales Postfach),
    • in Ihrer KKH Servicestelle einreichen oder
    • uns als Upload über „Meine KKH“ zukommen lassen.
  • Wie erhalte ich eine Insulinpumpe?

    Nach Eingang Ihrer ärztlichen Verordnung prüft die KKH Ihren Antrag. Im Falle einer Genehmigung senden wir diese zeitgleich Ihnen und unserem Vertragspartner zu. Innerhalb von 24 Stunden nachdem die Genehmigung dort eingegangen ist, nimmt unser Vertragspartner telefonisch Kontakt mit Ihnen auf, um einen Liefertermin abzustimmen.

    Die Abrechnung der Kosten (mit Ausnahme der gesetzlichen Zuzahlung) erfolgt direkt mit der KKH.

    Sie werden für einen viermonatigen Probelauf mit einer Insulinpumpe und dem notwendigen Zubehör (Verbrauchsmaterialien, z. B. Kanülen) versorgt. Lief der Probelauf erfolgreich, erhalten Sie im Anschluss die Insulinpumpe auf Dauer. Allerdings können Genehmigungen lediglich im Rahmen von einjährigen Versorgungspauschalen ausgesprochen werden. Damit Sie Ihre Insulinpumpe behalten können, ist es daher empfehlenswert, rechtzeitig (vor Ablauf der Jahresfrist) eine neue Verordnung bei unserem Vertragspartner einzureichen.

    Einen Auszug bundesweit versorgende Vertragspartner finden Sie weiter unter auf der Seite.

  • Kann ich eine Insulinpumpe auch aus einem Sanitätshaus meiner Wahl erhalten?

    Generell ja, sofern das Sanitätshaus ein Vertragspartner der KKH ist. Grundsätzlich kann jedes Sanitätshaus Vertragspartner der KKH werden, wenn es bestimmte Qualifizierungsnachweise erbringt. So stellen wir sicher, dass unseren hohen Anforderungen entsprochen wird und Sie qualitativ hochwertig versorgt werden.

    Mit unserer praktischen Suche finden Sie schnell und einfach Ihren Hilfsmittel-Anbieter.

  • Welche Kosten entstehen mir?

    Bei Abgabe des Hilfsmittels fällt die gesetzliche Zuzahlung an.

  • Erhalte ich eine Einweisung in den Gebrauch meiner Insulinpumpe?

    Bei Auslieferung der Insulinpumpe erhalten Sie eine Einweisung in den technischen Gebrauch durch unseren Vertragspartner.

    Es ist hilfreich, wenn bei der Einweisung der gesetzliche Betreuer (soweit vorhanden), Ihre Pflegepersonen und/oder Angehörige dabei sind, damit auch sie in den Gebrauch der Insulinpumpe eingewiesen werden können.

    Eine ggf. notwendige medizinische Einweisung darf ausschließlich durch Ihren Arzt/ Ihre Ärztin erfolgen.

  • Was mache ich, wenn ich neues Zubehör für meine Insulinpumpe benötige?

    Bitte informieren Sie unseren Vertragspartner telefonisch oder per E-Mail, dass Sie weiteres Zubehör benötigen. Im Anschluss erhalten Sie das Zubehör per Post durch unseren Vertragspartner. Für die weitere Versorgung mit Zubehör und für die Zurverfügungstellung der Insulinpumpe ist einmal jährlich eine ärztliche Verordnung notwendig.

    Da es sich bei Zubehör zur Insulinpumpentherapie um Verbrauchshilfsmittel handelt, müssen 10 Euro Zuzahlung für jeden berechneten Kalendermonat der Zubehörpauschale geleistet werden.

  • Was mache ich, wenn meine Insulinpumpe defekt ist?

    Die Versorgung mit einer Insulinpumpe erfolgt im Rahmen einer viermonatigen Erst- und einer 12-monatigen Folgepauschale. Das bedeutet, unser Vertragspartner stellt Ihnen für die genehmigte Dauer eine Insulinpumpe zur Verfügung und ist für den gesamten Zeitraum für alle notwendigen Reparaturen zuständig.

    Die Reparaturen werden für Sie kostenfrei durchgeführt.

    Sollte Ihre Insulinpumpe defekt sein, wenden Sie sich daher bitte direkt an unseren Vertragspartner, von dem Sie die Insulinpumpe erhalten haben. Dieser wird sich um die Reparatur und ggf. um einen notwendigen Gerätetausch kümmern.

    Sollten Sie Ihre Insulinpumpe nicht mehr benötigen, wenden Sie sich bitte an den entsprechenden Vertragspartner, Ihre KKH Servicestelle oder informieren Sie uns über das Kontaktformular. Wir sorgen dafür, dass Ihr Insulinpumpe zeitnah bei Ihnen abgeholt wird.

  • An wen kann ich mich wenden?

    Bei allgemeinen Fragen zum Ablauf wenden Sie sich bitte an Ihre KKH Servicestelle.

    Bei Fragen zum Hilfsmittel kontaktieren Sie bitte den Vertragspartner.

    Bei medizinischen Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre Ärztin/Ihren Arzt.

Feedback Zurück nach Oben
Dieses Feld muss ausgefüllt sein. (< 1500 Zeichen)

Für konkrete Fragen oder Anliegen nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

Ihre Nachricht wird gesendet