Schließen
Kontakt

Unsere Mitarbeiterinnen & Mitarbeiter stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Telefonische Beratung Telefonische Beratung

Rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.


0800 55 48 64 05 54 24 Stunden/7 Tage

Kontaktformular Kontaktformular

Schreiben Sie uns komfortabel über unser Online-Formular.

Zum Kontaktformular
Servicestellen-Suche Servicestellen-Finder

Finden Sie schnell und einfach Ihre KKH Servicestelle.

Servicestelle finden
Zentrales Postfach Zentrales Postfach

KKH Kaufmännische Krankenkasse
30125 Hannover

Meine KKH Login Meine KKH

Nutzen Sie die Online-Services in Ihrem persönlichen Bereich.

Anmelden
  • Wozu dient diese Impfung?

    Die Impfung gegen Windpocken (Varizellen) ist die wichtigste Maßnahme zur Vermeidung einer Infektion, wenn man nicht bereits Windpocken hatte. Vor allem im Erwachsenenalter verläuft eine Erkrankung schwerer als in jungen Jahren.

  • Wem wird diese Impfung empfohlen?

    Die Impfung wird allen Kindern im Alter von 11 bis 14 Monaten empfohlen. Die Grundimmunisierung besteht aus zwei Impfdosen, die in einem Abstand von vier bis sechs Wochen verabreicht werden sollten (die zweite Impfdosis soll bis zur Vollendung des zweiten Lebensjahres verabreicht worden sein).

    Wer die Grundimmunisierung als Kleinkind nicht bzw. nicht vollständig erhalten hat, sollte sie spätestens bis zum vollendeten 18. Lebensjahr nachholen.

    Darüber hinaus kann bei Erwachsenen, bei denen keine speziellen Antikörper im Blut nachgewiesen werden können und die zugleich besondere gesundheitliche Risiken aufweisen, die Impfung gegen Varizellen/Windpocken erforderlich sein. Dies gilt beispielsweise für Personen vor einer geplanten immunsuppressiven Therapie (Verminderung der Funktionen des Immunsystems) oder einer Organtransplantation, bei Frauen mit Kinderwunsch (um eine Ansteckung des ungeborenen Kindes zu vermeiden), bei schwerer Neurodermitis, bei engem Kontakt zu Personen vor oder unter immunsuppressiver Therapie, vor oder nach Organtransplantation oder mit schwerer Neurodermitis (beispielsweise in der Familie oder Wohngemeinschaft).

    Berufliche Indikationen sind ebenfalls denkbar.

  • Wer übernimmt die Kosten für die Impfung?

    Ihre KKH übernimmt bei Vorliegen der altersbedingten, medizinischen oder beruflichen Indikationen die Kosten dieser Impfung. Die Abrechnung erfolgt direkt über Ihre elektronische Gesundheitskarte.

  • An wen kann ich mich bei Fragen wenden?

    Bei medizinischen Fragen wenden Sie sich bitte immer an Ihren Arzt/Ihre Ärztin.
    Sofern Sie Fragen zu einer Kostenübernahme haben (beispielsweise zu den beruflich bedingten Indikationen), wenden Sie sich bitte vor Durchführung der Schutzimpfung an Ihre KKH Servicestelle. Wir beraten Sie gern.

Feedback
Zurück nach Oben
Schließen

Bitte beachten Sie, dass es sich um ein anonymes Feedback handelt. Möchten Sie mit uns in Kontakt treten, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.

Dieses Feld muss ausgefüllt sein. (< 1500 Zeichen)