Schließen
Kontakt

Unsere Mitarbeiterinnen & Mitarbeiter stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Telefonische Beratung Telefonische Beratung

Rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.


0800 55 48 64 05 54 24 Stunden/7 Tage

Kontaktformular Kontaktformular

Schreiben Sie uns komfortabel über unser Online-Formular.

Zum Kontaktformular
Servicestellen-Suche Servicestellen-Finder

Finden Sie schnell und einfach Ihre KKH Servicestelle.

Servicestelle finden
Zentrales Postfach Zentrales Postfach

KKH Kaufmännische Krankenkasse
30125 Hannover

Meine KKH Login Meine KKH

Nutzen Sie die Online-Services in Ihrem persönlichen Bereich.

Anmelden
  • Welche Unterlagen werden für den Antrag benötigt?

    Ihr Sanitätshaus oder Ihr Orthopädie(schuh)techniker benötigt für die Anfertigung der Einlagen und für die Abrechnung eine ärztliche Verordnung (Rezept).

  • Wie erhalte ich Einlagen?

    Schuheinlagen werden zum Teil industriell vorgefertigt und müssen bei Bedarf noch individuell angepasst werden. Ihr Sanitätshaus oder Ihr Orthopädie(schuh)techniker bestellt diese bzw. fertigt Ihre Einlagen an und händigt sie Ihnen aus. Einlagen im Sonderbau werden im Gegensatz zu den Standardversorgungen nicht mit Hilfe eines Rohlings, sondern mittels eines Fußabdruckes des Patienten individuell von Ihrem Orthopädie(schuh)techniker gefertigt.

    Die Abrechnung der Kosten (mit Ausnahme der gesetzlichen Zuzahlung) erfolgt bei Standardversorgungen auf Basis der gesetzlichen Festbeträge direkt mit der KKH. Eine vorherige Genehmigung durch die KKH ist nicht erforderlich. Einlagen im Sonderbau müssen bei der KKH im Vorfeld mittels eines Kostenvoranschlages vom Orthopädie(schuh)techniker beantragt werden.

  • Welche Kosten entstehen mir?

    Die gesetzlichen Festbeträge decken manchmal nicht alle Kosten ab. Sie sollten sich daher bei mehreren Sanitätshäusern/Orthopädie(schuh)technikern über die ggf. anfallende Aufzahlung informieren. Die Aufzahlung ist zusätzlich zur gesetzlichen Zuzahlung von Ihnen zu zahlen und kann nicht zur Erstattung eingereicht werden.

  • Was mache ich, wenn meine Einlagen kaputt sind?

    Reparaturen sind für Einlagen unwirtschaftlich. Da Sie grundsätzlich pro Jahr Anspruch auf 2 Paar Einlagen haben, ist bei kaputten Einlagen eine neue Versorgung sinnvoll.

  • Kann ich Einlagen auch aus einem Sanitätshaus/von einem Orthopädie(schuh)techniker meiner Wahl erhalten?

    Ja. Die gesetzlichen Festbeträge für Einlagen sind verbindlich und gelten ohne Ausnahme bundesweit. Das bedeutet, alle Leistungserbringer sind versorgungs- und abgabeberechtigt.

  • An wen kann ich mich wenden?

    Bei allgemeinen Fragen zum Ablauf wenden Sie sich bitte an Ihre KKH Servicestelle.

    Bei Fragen zum Hilfsmittel kontaktieren Sie bitte den Vertragspartner.

    Bei medizinischen Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.

Feedback
Zurück nach Oben
Schließen

Bitte beachten Sie, dass es sich um ein anonymes Feedback handelt. Möchten Sie mit uns in Kontakt treten, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.

Dieses Feld muss ausgefüllt sein. (< 1500 Zeichen)