Schließen
Kontakt

Unsere Mitarbeiterinnen & Mitarbeiter stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Telefonische Beratung Telefonische Beratung

Rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.


0800 55 48 64 05 54 24 Stunden/7 Tage

Kontaktformular/Rückrufservice Kontaktformular

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen. Gern rufen wir Sie auch zurück.

Zum Kontaktformular
Servicestellen-Suche Servicestellen-Finder

Finden Sie schnell und einfach Ihre KKH Servicestelle.

Servicestelle finden
Zentrales Postfach Zentrales Postfach

KKH Kaufmännische Krankenkasse
30125 Hannover

Meine KKH Login Meine KKH

Nutzen Sie die Online-Services in Ihrem persönlichen Bereich.

Anmelden
Cookie-Einstellungen

Ihre Privatsphäre ist uns wichtig!
Die KKH respektiert Ihr Recht auf Datenschutz. Aus diesem Grund stellen wir Ihnen dieses Cookie-Management-Tool zur Verfügung, damit Sie selbst entscheiden, welche Cookies Sie zulassen wollen. Ihre erteilte Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie die Auswahl der Cookies in den Cookie-Einstellungen nachträglich individuell anpassen und speichern.
Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Impressum

Cookie-Einstellungen

Bitte wählen Sie Ihre bevorzugten Cookie-Einstellungen.

Details zu den Cookies

Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind zur Funktion unserer Website erforderlich und können in unseren Systemen nicht deaktiviert werden. Sie ermöglichen Grundfunktionen, wie den Zugriff auf gesicherte Bereiche der Webseite. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass diese Cookies blockiert oder Sie über diese Cookies benachrichtigt werden. Einige Bereiche der Website funktionieren dann aber möglicherweise nicht.

Analytische Cookies
Diese Cookies ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern. Sie unterstützen uns bei der Beantwortung der Frage, welche Seiten am beliebtesten sind, welche am wenigsten genutzt werden und wie sich Besucher auf der Website bewegen. Alle von diesen Cookies erfassten Informationen werden aggregiert. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Marketing Cookies
Diese Cookies können über unsere Website von unseren Werbepartnern gesetzt werden. Sie können von diesen Unternehmen verwendet werden, um ein Profil Ihrer Interessen zu erstellen und Ihnen relevante Werbung auf anderen Websites zu zeigen. Sie funktionieren durch eindeutige Identifikation Ihres Browsers und Ihres Geräts. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich. Wenn Sie diese Cookies nicht zulassen, werden Sie auf anderen Websites nicht unsere zielgerichtete Werbung erleben.

Impressum

  • Bereiten Sie die Flaschennahrung immer frisch vor der Mahlzeit zu. Dazu können Sie frisches Leitungswasser verwenden, wenn Sie es vorher abkochen. Oder nehmen Sie stilles Mineralwasser mit der Aufschrift „für die Zubereitung von Säuglingsnahrung geeignet“.
  • Das Wasser sollte lauwarm (maximal 40°C) sein. So vermeiden Sie Verbrühungen.
  • Bevor Sie Ihrem Baby die Nahrung geben, testen Sie die Temperatur der Säuglingsmilch auf der Innenseite Ihres Unterarms. Fühlt sie sich angenehm an, können Sie diese füttern. Sollte sie zu heiß sein, warten Sie kurz oder stellen Sie die Flasche in kaltes Wasser.
  • Zubereitete Flaschennahrung (sowohl Muttermilch als auch Anfangsnahrung) ist maximal eine Stunde bei Zimmertemperatur haltbar. Danach sollten Sie die Nahrung nicht mehr verwenden, da sie bereits Keime enthalten könnte.
  • Wenn Sie die Nahrung aus dem Kühlschrank holen, erhitzen Sie diese möglichst zügig in einem warmen Wasserbad oder Flaschenwärmer. Auch hier sollten Sie die Temperatur vor der Mahlzeit testen.
  • Zubereitete Flaschennahrung (sowohl Muttermilch als auch Anfangsnahrung) ist maximal eine Stunde bei Zimmertemperatur haltbar. Danach sollten Sie die Nahrung nicht mehr verwenden, da sie bereits Keime enthalten könnte.
  • Angebrochene, industriell hergestellte Flaschennahrung hält sich bis zu 24 und Muttermilch bis zu 48 Stunden im Kühlschrank. Füllen Sie am besten immer nur die Menge ab, die Sie auch Ihrem Baby geben möchten. Nahrung, die bereits am Kind war, sollten Sie nicht wieder in den Kühlschrank stellen oder für später aufheben – es könnten sich Keime bilden.
  • Beachten Sie bei der Zubereitung grundlegende Hygieneregeln. Reste, die Ihr Kind nicht getrunken hat, sollten Sie nicht wiederverwenden. Reinigen Sie außerdem nach jeder Nahrungsaufnahme die Flasche und den Sauger gründlich. Sie haben viele Möglichkeiten, die gebrauchten Flaschen keimfrei zu machen: Besonders beliebt ist der Sterilisator. Sie können Flasche und Sauger aber auch bei mindestens 70°C in der Spülmaschine reinigen oder auskochen. Danach lassen Sie alles auf einem sauberen Untergrund trocknen.
  • Machen Sie es wie beim Stillen auch: Füttern Sie Flaschennahrung, wenn Ihr Baby hungrig ist. Dies bemerken Sie, wenn Ihr Baby
    • wach und aufmerksam ist,
    • den Kopf hin- und herdreht („Suchreflex“),
    • die Fäustchen ballt oder anspannt,
    • die Arme und Beine bewegt („Strampeln“),
    • an den Fingern saugt und leckt oder
    • weint – dies ist jedoch das späteste Hungerzeichen.
  • Überfüttern Sie Ihr Baby nicht. Dies kann das Risiko für späteres Übergewicht erhöhen. Als Faustregel gilt, dass sich Babys etwa alle drei bis vier Stunden melden. Je älter es wird, desto größer können die Abstände zwischen den Mahlzeiten werden. Dann schläft Ihr Kind auch mal fünf bis sechs Stunden, ohne etwas trinken zu müssen.
Feedback
Zurück nach Oben
Schließen

Bitte beachten Sie, dass es sich um ein anonymes Feedback handelt. Möchten Sie mit uns in Kontakt treten, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.

Dieses Feld muss ausgefüllt sein. (< 1500 Zeichen)

Ihre Nachricht wird gesendet