Schließen
Kontakt

Unsere Mitarbeiterinnen & Mitarbeiter stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Telefonische Beratung Telefonische Beratung

Rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.


0800 55 48 64 05 54 24 Stunden/7 Tage

Kontaktformular Kontaktformular

Schreiben Sie uns komfortabel über unser Online-Formular.

Zum Kontaktformular
Servicestellen-Suche Servicestellen-Finder

Finden Sie schnell und einfach Ihre KKH Servicestelle.

Servicestelle finden
Zentrales Postfach Zentrales Postfach

KKH Kaufmännische Krankenkasse
30125 Hannover

Meine KKH Login Meine KKH

Nutzen Sie die Online-Services in Ihrem persönlichen Bereich.

Anmelden
KKH Familienpaket: Ihr Extra-Budget ab dem ersten Tag der Schwangerschaft
Service-Icon

KKH Familienpaket

Jetzt beantragen
Vorteil smiley-happy-white

Sie nutzen und bezahlen die Leistung.

Vorteil rechnungen-und-dokumente-hochladen-white

Sie reichen uns die Nachweise dazu ein.

Vorteil check-white

Wir überweisen Ihnen das Geld.

  • Toxoplasmosetest

    Oft sind es Katzen, die an Toxoplasmose erkranken und den Erreger auf Menschen übertragen. Manchmal sind aber auch ungewaschene Lebensmittel oder rohes Fleisch die Übeltäter. Wir Zweibeiner spüren im besten Falle nichts von der Ansteckung oder zeigen Symptome eines ganz normalen grippalen Infektes. Wird man allerdings erstmals in der Schwangerschaft krank, kann die Infektionskrankheit das Kind schädigen oder eine Fehlgeburt auslösen. Die gute Nachricht: Hatte man zuvor bereits Toxoplasmose, schützen Antikörper im Blut vor erneuter Krankheit. Ob Sie immun sind, können Sie mit dem Toxoplasmosetest herausfinden. Bei diesem wird Ihr Blut auf Antikörper untersucht.

    Einen vorsorglichen Toxoplasmosetest können Sie über das KKH Familienpaket bezuschussen lassen. Dafür benötigen wir lediglich die Rechnung des Tests.

  • Arzneimittel (Eisen, Magnesium oder Folsäure)

    Jeder Körper reagiert auf eine Schwangerschaft etwas anders. Einige Frauen entwickeln in dieser Zeit einen Mangel an Eisen, Magnesium oder Folsäure, der sich schwer durch Ernährung ausgleichen lässt. Verordnete Nahrungsergänzungsmittel wie Eisen, Magnesium und Folsäure helfen dann weiter.

    Wird Ihnen eines dieser Mittel von der gynäkologischen Praxis verschrieben, zahlen wir die Kosten gern aus Ihrem Extra-Budget in der Schwangerschaft über das KKH Familienpaket. Wie das geht? Einfach das Rezept und die Rechnung im entsprechenden Bereich in „Meine KKH“ hochladen.

  • Professionelle Zahnreinigung für Schwangere

    Ein Zahn pro Kind. Das beschwört der Volksmund. Stimmt das auch? Fakt ist, dass viele Schwangere unter Zahnfleischbluten leiden und anfälliger für Karies sind. Einige Frauen gehen deshalb während der Schwangerschaft zur Professionellen Zahnreinigung.

    Schwangeren erstatten wir die Professionelle Zahnreinigung aus dem Extra-Budget des KKH Familienpakets. Dafür müssen Sie uns nur die Rechnung der zahnärztlichen Praxis einreichen.

  • Geburtsvorbereitungskurs für bei uns versicherte Partner

    Atemübungen, Entspannungstechniken und was sonst so auf einen während der Geburt zukommt: Das ist nicht nur für Sie als Schwangere wichtig, sondern auch für Ihren Partner oder Ihre Partnerin. Viele Schwangere freuen sich deshalb über Begleitung im Geburtsvorbereitungskurs.

    Die Kosten des Kurses für den Partner oder die Partnerin können wir über das KKH Familienpaket zahlen. Damit wir den entsprechenden Kurs übernehmen können, benötigen wir anschließend die Rechnung und überweisen Ihnen dann die Kosten.

  • Hebammenrufbereitschaft

    Babys halten sich bei der Geburt nicht an einen Zeitplan oder an die Arbeitszeiten der Hebamme. Damit sie auch bei der Geburt zur Seite stehen, möchten einige Hebammen mit Ihnen eine Rufbereitschaft vereinbaren.

    Wenn es um die Kosten der Hebammenrufbereitschaft geht, genießen Sie hier die Vorteile des KKH Familienpaketes: Bis zu 300 € können wir bezuschussen, wenn Sie uns die entsprechende Rechnung einreichen.

  • B-Streptokokkentest

    B-Streptokokken sind Bakterien, die bei Erwachsenen selten zu Beschwerden führen. In der Schwangerschaft kann die Infektion allerdings nach der Geburt das Kind krank machen. Mit einem Abstrich lässt sich herausfinden, ob die werdende Mutter infiziert ist. Dieser wird meist zwischen der 35. und 37. Schwangerschaftswoche gemacht. Fällt der Test positiv aus, werden vor der Geburt Antibiotika gegeben, um das Kind zu schützen.

    Falls Sie nach ärztlicher Beratung getestet werden möchten, können Sie die Kosten über das KKH Familienpaket erstatten lassen. Reichen Sie uns dazu die bereits bezahlte Rechnung ein.

  • Osteopathie für Babys bis zum 1. Geburtstag

    Die Geburt ist nicht nur für Mütter eine aufregende Sache. Auch für die Kleinen kann die Entbindung sehr anstrengend sein. Einige Neugeborene leiden am KISS-Syndrom (Kopfgelenk-induzierte-Symmetrie-Störung). Um diese und andere Geburtsfolgen zu behandeln, wird manchmal Osteopathie verschrieben.

    Osteopathie gehört eigentlich nicht zu den Leistungen, die gesetzlich vorgeschrieben sind. Für Babys unter einem Jahr können wir trotzdem bis zu 300 € für solche Behandlungen über das KKH Familienpaket zahlen. Wichtig ist, dass die Rechnung der ärztlichen oder physiotherapeutischen Praxis und das Privatrezept für die Behandlung spätestens drei Monate nach Rechnungsdatum eingereicht werden.

    Ein Tipp für die Auswahl der Praxis:
    Wir können die Behandlung nur erstatten, wenn der behandelnde Physiotherapeut oder Arzt eine Mitgliedschaft im Verband der Osteopathen Deutschland e.V. hat oder die dazu nötigen Weiterbildungen abgeschlossen hat. Fragen Sie gern auch Ihre Hebamme oder Ihre kinderärztliche Praxis nach einer Empfehlung.

Der Service wird geladen...
Feedback
Zurück nach Oben
Schließen

Bitte beachten Sie, dass es sich um ein anonymes Feedback handelt. Möchten Sie mit uns in Kontakt treten, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.

Dieses Feld muss ausgefüllt sein. (< 1500 Zeichen)

Ihre Nachricht wird gesendet