Schließen
Kontakt

Unsere Mitarbeiterinnen & Mitarbeiter stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Telefonische Beratung Telefonische Beratung

Rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.


0800 55 48 64 05 54 24 Stunden/7 Tage

E-Mail E-Mail

Schreiben Sie uns komfortabel über unser Online-Formular.

Zum Kontaktformular
Servicestellen-Suche Servicestellen-Finder

Finden Sie schnell und einfach Ihre KKH Servicestelle.

Servicestelle finden
Zentrales Postfach Zentrales Postfach

KKH Kaufmännische Krankenkasse
30125 Hannover

Meine KKH Login Meine KKH

Nutzen Sie die Online-Services in Ihrem persönlichen Bereich.

Anmelden
  • Welche Unterlagen werden für den Antrag benötigt?

    Bei Erhalt einer Verordnung wenden Sie sich bitte an ein Sanitätshaus Ihrer Wahl. Sofern dieses bereits Vertragspartner der KKH ist, kann die Versorgung direkt abgerechnet werden.

    Lediglich individuell herzustellende Prothesen sind genehmigungspflichtig.

    Sollte das Sanitätshaus Ihrer Wahl noch kein Vertragspartner der KKH sein, so besteht für dieses die Möglichkeit dem gültigen Vertrag umgehend beizutreten, um Ihre Versorgung sicherstellen zu können.

  • Wie erhalte ich Brustprothesen?

    Die Brustprothesen erhalten Sie direkt über Ihr Sanitätshaus. Es ist nur in wenigen Fällen (z. B. bei individuell zurichtbaren Brustprothesen) ein Antrag nötig.

    Nach einer Brustamputation erfolgt in der Regel die Ausstattung mit einer Erstversorgungsprothese. Bei dieser kann es sich um eine Schaumstoffprothese handeln.

  • Welche Kosten entstehen mir?

    Bei Erhalt des Hilfsmittels fällt die gesetzliche Zuzahlung an. 

    Eine paarige Versorgung gilt als Versorgungseinheit, die Zuzahlung erfolgt auf die komplette Einheit der Versorgung. 

    Benötigen Sie einen Brustprothesen-BH oder einen Brustprothesenbadeanzug, erhalten Sie von der KKH eine Bezuschussung, die für Brustprothesen-BHs bei 40 Euro und bei Brustprothesenbadeanzügen bei 50 Euro liegt.

    Mittel für die Reinigung der Brustprothese und der Haut sind von der Leistungspflicht der gesetzlichen Krankenversicherung ausgeschlossen und müssen daher selbst gezahlt werden.

  • Kann ich Brustprothesen auch aus dem Sanitätshaus meiner Wahl erhalten?

    Generell ja, sofern das Sanitätshaus ein Vertragspartner der KKH ist. Grundsätzlich kann jedes Sanitätshaus Vertragspartner der KKH werden, wenn es bestimmte Qualifizierungsnachweise erbringt. So stellen wir sicher, dass unseren hohen Anforderungen entsprochen wird und Sie qualitativ hochwertig versorgt werden.

  • Erhalte ich eine Einweisung in den Gebrauch der Brustprothesen?

    Bei Auslieferung der Brustprothese/n erhalten Sie eine Einweisung in den sachgerechten Umgang, in Gebrauch und Pflege durch unseren Vertragspartner.

  • Bekomme ich zu den Brustprothesen auch weiteres Zubehör (z. B. einen Brustprothesen-BH, Brustprothesenbadeanzug etc.)?

    Um Ihre Brustprothese tragen zu können, benötigen Sie ein Befestigungssystem (Fixierungen).

    Fixierungen der Brustprothese sind verordnungspflichtig. Sie werden jedoch in der Regel bei der Erstversorgung gleich mit der Prothese verordnet. Das geeignete Befestigungssystem für eine Brustprothese wird unter Berücksichtigung medizinischer und anatomischer Erfordernisse in Abstimmung zwischen Patientin, Sanitätshaus und Arzt ausgewählt.

    Das erforderliche Befestigungssystem kann maximal zweimal im Jahr gewährt werden. Die Patientin erhält jeweils einen Zuschuss von der KKH.

    Zusätzlich können Sie gegenüber der KKH alle drei Jahre Ihren Anspruch auf einen Brustprothesenbadeanzug geltend machen. Brustprothesenbadeanzüge ermöglichen ein Einsetzen der Brustprothese in eine dafür eingenähte Tasche. Auch hier erfolgt ein Zuschuss durch die KKH.

    Da diese Hilfsmittel nicht nur dem Behinderungsausgleich oder der Krankenbehandlung dienen, sondern zum Teil auch einen Gebrauchsgegenstand des täglichen Lebens ersetzen, fällt der Kostenanteil des Gebrauchsgegenstandes in die Zuständigkeit des Versicherten.

  • An wen kann ich mich wenden?

    Bei allgemeinen Fragen zum Ablauf wenden Sie sich bitte an Ihre KKH Servicestelle.

    Bei Fragen zum Hilfsmittel kontaktieren Sie bitte den Vertragspartner. Bei medizinischen Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt/Ihre Ärztin.

Feedback
Zurück nach Oben
Schließen
Dieses Feld muss ausgefüllt sein. (< 1500 Zeichen)
Bitte beachten Sie, dass es sich um ein anonymes Feedback handelt. Möchten Sie mit uns in Kontakt treten, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.