Schließen
Kontakt

Unsere Mitarbeiterinnen & Mitarbeiter stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Telefonische Beratung Telefonische Beratung

Sie erreichen uns unter der Telefonnummer Ihrer zuständigen Niederlassung.

Telefonnummer finden

Kontaktformular E-Mail

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Zum Kontaktformular
Ansprechpartner vor Ort Servicestellen-Finder

Finden Sie die Adresse und Bankverbindung Ihrer zuständigen Niederlassung.

Ansprechpartner suchen
Zentrales Postfach Zentrales Postfach

KKH Kaufmännische Krankenkasse
30125 Hannover

Betriebsnummer Rückruf-Service

Unsere Betriebsnummer für die Übermittlung der Meldedaten und Beitragsnachweise.

29137937

Cookie-Einstellungen

Ihre Privatsphäre ist uns wichtig!
Die KKH respektiert Ihr Recht auf Datenschutz. Aus diesem Grund stellen wir Ihnen dieses Cookie-Management-Tool zur Verfügung, damit Sie selbst entscheiden, welche Cookies Sie zulassen wollen. Ihre erteilte Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie die Auswahl der Cookies in den Cookie-Einstellungen nachträglich individuell anpassen und speichern.
Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Impressum

Cookie-Einstellungen

Bitte wählen Sie Ihre bevorzugten Cookie-Einstellungen.

Details zu den Cookies

Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind zur Funktion unserer Website erforderlich und können in unseren Systemen nicht deaktiviert werden. Sie ermöglichen Grundfunktionen, wie den Zugriff auf gesicherte Bereiche der Webseite. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass diese Cookies blockiert oder Sie über diese Cookies benachrichtigt werden. Einige Bereiche der Website funktionieren dann aber möglicherweise nicht.

Analytische Cookies
Diese Cookies ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern. Sie unterstützen uns bei der Beantwortung der Frage, welche Seiten am beliebtesten sind, welche am wenigsten genutzt werden und wie sich Besucher auf der Website bewegen. Alle von diesen Cookies erfassten Informationen werden aggregiert. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Marketing Cookies
Diese Cookies können über unsere Website von unseren Werbepartnern gesetzt werden. Sie können von diesen Unternehmen verwendet werden, um ein Profil Ihrer Interessen zu erstellen und Ihnen relevante Werbung auf anderen Websites zu zeigen. Sie funktionieren durch eindeutige Identifikation Ihres Browsers und Ihres Geräts. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich. Wenn Sie diese Cookies nicht zulassen, werden Sie auf anderen Websites nicht unsere zielgerichtete Werbung erleben.

Impressum

  • Umlagesätze

    Für das Jahr 2021: 0,12%

    2018: 0,06 %
    2017: 0,09 %
    2016: 0,12 %
    2013: 0,15 %
    2012: 0,04 %
    2011: 0,00 %
    2010: 0,41 %
    2009: 0,10 %

  • Wer ist umlagepflichtig?

    Grundsätzlich unterliegt jeder Arbeitgeber der Umlagepflicht und muss die Umlagebeträge unaufgefordert an die Krankenkasse abführen. In Zweifelsfällen entscheidet die Krankenkasse über die Umlagepflicht.

  • Welches Arbeitsentgelt ist Umlagepflichtig?

    Für die Umlage ist Bemessungsgrundlage das Arbeitsentgelt, nach dem die Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung der im Betrieb beschäftigten Arbeitnehmer und Auszubildenden bemessen werden oder bei Versicherungspflicht in der gesetzlichen Rentenversicherung zu bemessen wären. Für Arbeitnehmer, die eine versicherungspflichtige Beschäftigung innerhalb der Gleitzone (monatliches Arbeitsentgelt bis 800 Euro) ausüben, gilt als umlagepflichtiges Arbeitsentgelt die nach einer speziellen Formel ermittelte beitragspflichtige Einnahme.

  • Wie berechnet sich die Umlage?

    Für die Berechnung der Umlage werden nur solche Bezüge herangezogen, die laufendes oder einmalig gezahltes Arbeitsentgelt im Sinne der Sozialversicherung darstellen. Anders als etwa bei der U1 und U2 müssen Arbeitgeber bei der Berechnung der Insolvenzgeldumlage also darauf achten, dass auch Einmalzahlungen wie das Weihnachtsgeld zu berücksichtigen sind. Die Umlage wird aus einem Arbeitsentgelt bis zur Beitragsbemessungsgrenze der allgemeinen Rentenversicherung berechnet.

Feedback
Zurück nach Oben
Schließen

Bitte beachten Sie, dass es sich um ein anonymes Feedback handelt. Möchten Sie mit uns in Kontakt treten, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.

Dieses Feld muss ausgefüllt sein. (< 1500 Zeichen)

Ihre Nachricht wird gesendet