Zweitmeinung

Die Entscheidung für oder gegen eine Operation oder Therapie ist immer schwierig. Sehr schnell ergeben sich viele Fragen: Welche Risiken bestehen? Ist dies die beste Behandlung für meine Erkrankung? Welche Alternativen gibt es? In solchen Fällen kann Ihnen eine unabhängige zweite Meinung mehr Sicherheit geben.

In dieser Situation unterstützen wir Sie mit der ärztlichen Zweitmeinung von renommierten Experten. Dadurch können Sie die Chancen und Risiken einer bereits vorgeschlagenen Therapie besser einschätzen. Besonders bei schwerwiegenden Erstbefunden hilft eine ärztliche Zweitmeinung, die eigene gesundheitliche Situation besser zu verstehen.  

Ihre KKH ist für Sie da! Gemeinsam mit unseren Vertragspartnern bieten wir Ihnen die Möglichkeit einer Zweitmeinung, deren Ergebnisse und Empfehlungen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt besprechen können.


Fragen und Antworten

Welche Operationsrisiken entstehen?

Jede Operation beinhaltet Risiken und will daher gut überlegt sein.

Es kann zu ...

  • Wundheilungsstörungen,
  • Infektionen,
  • Komplikationen durch die Narkose,
  • Nervenschädigungen,
  • Lähmungen und
  • störenden und schmerzenden Vernarbungen

... kommen.

Warum sollte ich eine Zweitmeinung einholen?

Eine zweite ärztliche Meinung ausgewiesener Experten bietet Ihnen mehr Sicherheit für Ihre Entscheidung, wenn ...

  • Sie nicht genau wissen, ob es Alternativen gibt.
  • Sie sich unsicher sind, ob eine Operation für Sie optimal ist.
  • Sie sich nicht ausreichend informiert fühlen.
  • Sie die Chance nutzen möchten, vielleicht eine Operation vermeiden zu können
  • Sie keine Möglichkeit haben, einen ausgewiesenen Spezialisten für Ihre Krankheit aufzusuchen.
  • Ihnen mehre Möglichkeiten aufgezeigt wurden und Sie eine Entscheidungshilfe brauchen.
  • Sie sich bei einer schwerwiegenden Entscheidung einfach sicherer fühlen wollen.

Mit der Einholung einer Zweitmeinung können Sie sich guten Gewissens für oder gegen eine Operation entscheiden.