Schließen
Kontakt

Unsere Mitarbeiterinnen & Mitarbeiter stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Telefonische Beratung Telefonische Beratung

Rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.


0800 55 48 64 05 54 24 Stunden/7 Tage

Kontaktformular Kontaktformular

Schreiben Sie uns komfortabel über unser Online-Formular.

Zum Kontaktformular
Servicestellen-Suche Servicestellen-Finder

Finden Sie schnell und einfach Ihre KKH Servicestelle.

Servicestelle finden
Zentrales Postfach Zentrales Postfach

KKH Kaufmännische Krankenkasse
30125 Hannover

Meine KKH Login Meine KKH

Nutzen Sie die Online-Services in Ihrem persönlichen Bereich.

Anmelden
  • Vorbereitung

    Bevor Sie Ihre Reise antreten, sollten Sie einige zusätzliche Vorbereitungen treffen.

    • Erkundigen Sie sich nach einem Frauenarzt am Urlaubsort und notieren Sie sich Anschrift und Kontaktdaten
    • Setzten Sie sich vorab ggf. mit Ihrer Fluggesellschaft in Verbindung, um eventuelle Einschränkungen oder Extra-Services abzustimmen.
    • Packen Sie alle wichtigen Unterlagen – vor allem den Mutterpass – so ein, dass Sie ihn immer griffbereit haben.
    • Schließen Sie sicherheitshalber eine Reiserücktrittsversicherung ab. Dann bleiben Sie im Fall der Fälle nicht auf den Kosten sitzen. Gerade während der Schwangerschaft kann es immer mal zu Überraschungen kommen, weshalb Sie Ihren Urlaub verschieben oder stornieren müssen.

  • Beste Reisezeit

    Planen Sie Ihre Reise am besten für die Zeit zwischen dem 5. und 7. Schwangerschaftsmonat. Häufige Anfangsbeschwerden wie Übelkeit oder Erbrechen sind dann meist vorbei und der Bauch ist noch nicht so groß.

    Von Reisen in den ersten drei Monaten wird grundsätzlich abgeraten, da in dieser Zeit die Eizelle noch nicht komplett eingenistet ist, und die Gefahr für Blutungen oder Fehlgeburten besonders hoch ist. Auch in den letzten Wochen vor der Geburt sollten Sie keine großen Reisen planen – wer weiß, ob Ihr Kind sich tatsächlich an den errechneten Geburtstermin hält.

  • Reiseziele

    Während der gesamten Schwangerschaft arbeitet Ihr Kreislauf auf Hochtouren. Wählen Sie für Ihren Urlaub angenehme Klimazonen und vermeiden Sie tropische und sehr warme Gegenden. Temperaturen von über 30 Grad sollten vermieden werden.

    Hinzukommt, dass in vielen exotischen Reiseländern bestimmte Impfungen und/oder vorbeugende Medikamente notwendig sind, die sowohl für Ihr Baby als auch für Sie unnötige Risiken darstellen.

  • An- und Abreise

    Auto
    Alle ein bis zwei Stunden eine kurze Pause einlegen und sich bewegen, um die Blutzirkulation anzuregen. Außerdem gilt: Auch während der Schwangerschaft ist Anschnallen Pflicht. Legen Sie den Beckengurt unter den Bauch und den Schultergurt über die Brust.

    Flugzeug
    Weisen Sie bereits bei der Buchung darauf hin, dass Sie schwanger sind und wählen Sie einen Sitzplatz am Gang. Hier haben Sie mehr Beinfreiheit. Achten Sie zudem auf lockere Kleidung und stehen Sie alle ein bis zwei Stunden auf und bewegen Sie sich etwas. Klären Sie zudem vor Antritt des Flugs, ob es eventuelle Einschränkungen oder Auflagen für Schwangere gibt. Bei fast allen Fluggesellschaften gilt ab der 35. Schwangerschaftswoche ein Beförderungsverbot.

    Zug
    Wählen Sie einen Sitzplatz am Gang. Hier haben Sie mehr Beinfreiheit. Achten Sie zudem auf lockere Kleidung und stehen Sie alle ein bis zwei Stunden auf und bewegen Sie sich. Je mehr Bewegung, desto besser.

  • Impfungen

    Grundsätzlich rät die Ständige Impfkommission des Robert-Koch-Instituts während der Schwangerschaft erst ab dem 4. Schwangerschaftsmonat zu impfen. Es gilt „soviel wie nötig, so wenig wie möglich“. Zudem gibt es Einschränkungen für bestimmte Impfstoffe.

    Verboten sind (vor allem Lebendimpfstoffe)
    Masern, Mumps, Röteln und Varizellen, Gelbfieber, Cholera
    Nach einer Impfung mit diesen Stoffen sollte eine Schwangerschaft für 1 Monat vermieden werden.

    Möglich sind (vor allem Totimpfstoffe)
    Tetanus, Diphterie, Pertussis, Hepatitis A, Hepatitis B, Influenza, Polio, FSME, Japanische Enzephalitis, Meningokokken C, Pneumokokken und Tollwut

Feedback
Zurück nach Oben
Schließen

Bitte beachten Sie, dass es sich um ein anonymes Feedback handelt. Möchten Sie mit uns in Kontakt treten, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.

Dieses Feld muss ausgefüllt sein. (< 1500 Zeichen)