Schließen
Kontakt

Unsere Mitarbeiterinnen & Mitarbeiter stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Telefonische Beratung Telefonische Beratung

Rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.


0800 55 48 64 05 54 24 Stunden/7 Tage

Kontaktformular Kontaktformular

Schreiben Sie uns komfortabel über unser Online-Formular.

Zum Kontaktformular
Servicestellen-Suche Servicestellen-Finder

Finden Sie schnell und einfach Ihre KKH Servicestelle.

Servicestelle finden
Zentrales Postfach Zentrales Postfach

KKH Kaufmännische Krankenkasse
30125 Hannover

Meine KKH Login Meine KKH

Nutzen Sie die Online-Services in Ihrem persönlichen Bereich.

Anmelden
  • An wen richtet sich Mutterschaftsgeld?

    Mutterschaftsgeld richtet sich ausschließlich an Frauen, die entweder in einem Beschäftigungsverhältnis stehen oder mit Anspruch auf Krankengeld bei uns versichert sind. Frauen erhalten Mutterschaftsgeld, wenn sie zu Beginn der Schutzfrist entweder mit Anspruch auf Krankengeld versichert sind oder wenn ihnen wegen der Schutzfristen kein Arbeitsentgelt gezahlt wird.

    Familienversicherte, die in einem nicht versicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnis stehen, haben gegenüber dem Bundesversicherungsamt Anspruch auf Mutterschaftsgeld. Mehr dazu erfahren Sie hier auf der Internetseite des Bundesversicherungsamtes

  • Wie lange und in welcher Höhe wird Mutterschaftsgeld gezahlt?

    Während des Mutterschutzes, der so genannten Schutzfrist - 6 Wochen vor und 8 Wochen bzw. bei Früh- und Mehrlingsgeburten sowie bei der Geburt von behinderten Kindern 12 Wochen nach der Geburt –, erhalten Sie Mutterschaftsgeld.

    Wir zahlen Ihnen dann maximal 13 Euro pro Kalendertag (bei Selbstständigen und Arbeitslosen in Höhe des Krankengelds). Ihr Arbeitgeber stockt das Mutterschaftsgeld bis zur Höhe des Nettogehalts auf.

  • Wie erhalte ich Mutterschaftsgeld?

    Bitte reichen Sie sieben Wochen vor dem errechneten Geburtstermin Ihren Antrag auf Mutterschaftsgeld bei uns ein.

    Wir brauchen dafür die Bescheinigung Ihres Gynäkologen (Muster 3) oder Ihrer Hebamme über den voraussichtlichen Entbindungstermin.

    Nach der Entbindung benötigen wir die Geburtsurkunde mit dem Vermerk „Krankenkasse", entweder per Post oder elektronisch über „Meine KKH".

    Gut zu wissen
    Bereits vor der Geburt können Sie zusammen mit dem Mutterschaftsgeld auch schon die Familienversicherung für Ihr Kind beantragen.

  • Wie lange dauert die Bearbeitung?

    Ein vollständig ausgefüllter und unterschriebener Antrag ermöglicht eine kurzfristige Bearbeitung. Beachten Sie insbesondere die Fragen zur zukünftigen Erziehung Ihres Kindes.

    Sollten Sie durch den Bezug von Mutterschaftsgeld versicherungspflichtig zur Arbeitslosenversicherung werden, trägt die KKH die entsprechenden Beiträge in voller Höhe. Wichtig ist, dass uns auch die notwendigen Informationen vom Arbeitgeber vorliegen.

Feedback
Zurück nach Oben
Schließen

Bitte beachten Sie, dass es sich um ein anonymes Feedback handelt. Möchten Sie mit uns in Kontakt treten, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.

Dieses Feld muss ausgefüllt sein. (< 1500 Zeichen)