Schließen
Kontakt

Unsere Mitarbeiterinnen & Mitarbeiter stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Telefonische Beratung Telefonische Beratung

Rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.


0800 55 48 64 05 54 24 Stunden/7 Tage

E-Mail E-Mail

Schreiben Sie uns komfortabel über unser Online-Formular.

Zum Kontaktformular
Servicestellen-Suche Servicestellen-Finder

Finden Sie schnell und einfach Ihre KKH Servicestelle.

Servicestelle finden
Zentrales Postfach Zentrales Postfach

KKH Kaufmännische Krankenkasse
30125 Hannover

Meine KKH Login Meine KKH

Nutzen Sie die Online-Services in Ihrem persönlichen Bereich.

Anmelden
  • Wozu dient diese Impfung?

    Die Impfung gegen Pneumokokken ist die wichtigste Maßnahme zur Vermeidung einer Infektion. Pneumokokken können innerhalb weniger Stunden lebensbedrohlich werden und bleibende Schäden verursachen. Durch den Impfschutz verringert sich das Risiko einer Infektion oder schwerer Komplikationen.

  • Wem wird diese Impfung empfohlen?

    Die Impfung wird bereits im Säuglingsalter empfohlen. Die Grundimmunisierung ist ab dem Alter von zwei Monaten möglich und besteht aus drei Impfdosen. Die Impfung ist bis zum Alter von 14 Monaten abgeschlossen.

    Aufgrund eines schwächeren Immunsystems im Alter können Erwachsene ab dem 60. Lebensjahr ebenfalls eine Impfung erhalten (im Regelfall einmalig).

    In der Regel sind nach der Grundimmunisierung keine Auffrischungsimpfungen mehr nötig, außer für Personen einer Risikogruppe. Zu den Risikogruppen gehören Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit einer erhöhten gesundheitlichen Gefährdung infolge einer Grundkrankheit. Dazu zählen angeborene und erworbene Immundefekte mit T- und/oder B-zellulärer Restfunktion (z. B. Hypogammaglobulinämie, nicht funktionsfähige Milz, HIV-Infektionen, Situation vor Organtransplantationen) und chronische Krankheiten (z. B. Krankheiten der Atmungsorgane, Diabetes mellitus, Herz-Kreislauf-Krankheiten).

    Ggf. wird eine Auffrischung in gewissen Zeitabständen empfohlen, je nach Gesundheitszustand oder bei erhöhtem Infektionsrisiko. Dies ist bei den folgenden Indikationen der Fall: bei angeborenen oder erworbenen Immundefekten mit T- und/oder B-zellulärer Restfunktion sowie bei chronischen Nierenkrankheiten/nephrotischem Syndrom.

    Für mehr Informationen zu den Risikogruppen fragen Sie Ihren Arzt.

  • Wer übernimmt die Kosten für die Impfung?

    Ihre KKH übernimmt bei Vorliegen der altersbedingten oder medizinischen Indikationen die Kosten dieser Impfung. Die Abrechnung erfolgt direkt über Ihre elektronische Gesundheitskarte.

  • An wen kann ich mich bei Fragen wenden?

    Bei medizinischen Fragen wenden Sie sich bitte immer an Ihren Arzt/Ihre Ärztin.
    Sofern Sie Fragen zu einer Kostenübernahme haben, wenden Sie sich bitte vor Durchführung der Schutzimpfung an Ihre KKH Servicestelle. Wir beraten Sie gern.

Feedback
Zurück nach Oben
Schließen
Dieses Feld muss ausgefüllt sein. (< 1500 Zeichen)
Bitte beachten Sie, dass es sich um ein anonymes Feedback handelt. Möchten Sie mit uns in Kontakt treten, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.